zurück
Magazin Mitbestimmung Magazin Mitbestimmung

: Positionen und Quellen zum Titelthema

Ausgabe 05/2011

Der aktuelle DGB-Beschluss zur Reform der Unternehmensmitbestimmung und weiterführende Informationen zur Montanmitbestimmung

DGB-Beschluss von 2010

"In der aktuellen Debatte zur Weiterentwicklung der Unternehmensmitbestimmung wird selten auf ihre am weitesten entwickelte Form verwiesen, die sich in früheren Krisen sehr bewährt hat: die Montanmitbestimmung in den Kapitalgesellschaften des Bergbaus sowie der Eisen und Stahl erzeugenden Industrie, deren wichtigstes Merkmal die ,echte Parität' zwischen Kapital und Arbeit im Aufsichtsrat ist, die durch die Wahl einer neutralen Person im Aufsichtsrat ergänzt wird. Es liegt nahe, als Lehre aus der gegenwärtigen Krise Elemente der jahrzehntelang erfolgreichen Montanmitbestimmung in das Mitbestimmungsgesetz von 1976 zu übernehmen.
Daher fordern der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften die Bundesregierung auf, das Mitbestimmungsgesetz von 1976 um die neutrale Person im Aufsichtsrat (bei gleichzeitiger Abschaffung des Doppelstimmrechtes des Aufsichtsratsvorsitzenden) zu ergänzen. Außerdem soll der Arbeitsdirektor (Personalvorstand) wie in der Montanmitbestimmung nicht gegen den Willen der Arbeitnehmerseite im Aufsichtsrat bestellt werden dürfen. Der stetige Anstieg der Wissensarbeit im Unternehmen erfordert motivierte, innovative und einsatzfreudige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Dies macht eine Stärkung der mitbestimmten Personalarbeit notwendig."

(Aus den Beschlüssen des 19. DGB-Bundeskongresses, 2010, J 001, 3.1)

Standardwerk zur Geschichte der Montanmitbestimmung
DIE HALBE MACHT. MITBESTIMMUNG IN DER EISEN- UND STAHLINDUSTRIE 1945 BIS 1989. Von Karl Lauschke. Essen, Klartext Verlag 2007. 24,95 Euro

Analyse zur Verfasssung der Montanmitbestimmung an fünf Standorten
BILANZ UND PERSPEKTIVEN DER MONTANMITBESTIMMUNG. Von Klaus Lompe, Antje Blöcker, Bernd Marquardt, Peter Rölke und Hinrich Weis. Berlin, edition sigma 2003. 22,90 Euro

Zeitzeugenbericht aus erster Hand - vom damaligen Leiter des WWI, Erich Potthoff
DER KAMPF UM DIE MONTAN-MITBESTIMMUNG. Von Erich Potthoff. Erstauflage. Bund-Verlag, Köln 1957. Reprint durch die Hans-Böckler-Stiftung 1994

DGB-Beschluss von 2010

"In der aktuellen Debatte zur Weiterentwicklung der Unternehmensmitbestimmung wird selten auf ihre am weitesten entwickelte Form verwiesen, die sich in früheren Krisen sehr bewährt hat: die Montanmitbestimmung in den Kapitalgesellschaften des Bergbaus sowie der Eisen und Stahl erzeugenden Industrie, deren wichtigstes Merkmal die ,echte Parität' zwischen Kapital und Arbeit im Aufsichtsrat ist, die durch die Wahl einer neutralen Person im Aufsichtsrat ergänzt wird. Es liegt nahe, als Lehre aus der gegenwärtigen Krise Elemente der jahrzehntelang erfolgreichen Montanmitbestimmung in das Mitbestimmungsgesetz von 1976 zu übernehmen.
Daher fordern der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften die Bundesregierung auf, das Mitbestimmungsgesetz von 1976 um die neutrale Person im Aufsichtsrat (bei gleichzeitiger Abschaffung des Doppelstimmrechtes des Aufsichtsratsvorsitzenden) zu ergänzen. Außerdem soll der Arbeitsdirektor (Personalvorstand) wie in der Montanmitbestimmung nicht gegen den Willen der Arbeitnehmerseite im Aufsichtsrat bestellt werden dürfen. Der stetige Anstieg der Wissensarbeit im Unternehmen erfordert motivierte, innovative und einsatzfreudige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Dies macht eine Stärkung der mitbestimmten Personalarbeit notwendig."

(Aus den Beschlüssen des 19. DGB-Bundeskongresses, 2010, J 001, 3.1)

Standardwerk zur Geschichte der Montanmitbestimmung
DIE HALBE MACHT. MITBESTIMMUNG IN DER EISEN- UND STAHLINDUSTRIE 1945 BIS 1989. Von Karl Lauschke. Essen, Klartext Verlag 2007. 24,95 Euro

Analyse zur Verfasssung der Montanmitbestimmung an fünf  Standorten
BILANZ UND PERSPEKTIVEN DER MONTANMITBESTIMMUNG. Von Klaus Lompe, Antje Blöcker, Bernd Marquardt, Peter Rölke und Hinrich Weis. Berlin, edition sigma 2003. 22,90 Euro

Zeitzeugenbericht aus erster Hand - vom damaligen Leiter des WWI, Erich Potthoff
DER KAMPF UM DIE MONTAN-MITBESTIMMUNG. Von Erich Potthoff. Erstauflage. Bund-Verlag, Köln 1957. Reprint durch die Hans-Böckler-Stiftung 1994

Gesetzestext Der Volltext des Montanmitbestimmungsgesetzes auf der Seite des Bundesjustizministeriums

Schaubild
Die Böckler-Boxen enthalten ein Schaubild, das die Zusammensetzung der Aufsichtsräte bei der Montanmitbestimmung erläutert.

Bundestag Auf der Website des Deutschen Bundestages findet man eine Übersicht über die parlamentarische Debatte im Jahr 1951.
www.bundestag.de (Suche: Montanmitbestimmung)

O-Ton Hans Böckler Auf der Böckler-Website präsentiert das Magazin Mitbestimmung zweimal Hans Böckler im Originalton: einen Auszug aus seiner Rede auf dem DGB-Gründungskongress in München am 14. Oktober 1949 sowie einen Auszug aus seiner Rundfunkansprache vom 30. Januar 1951 - zur Montanmitbestimmung.

Zugehörige Themen

Weitere Inhalte zum Thema

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen