zurück
Böckler-Stipendiat*innen zu ihrem Stpendium Stipendien

: Mitbestimmt – unsere ideelle Förderung

Das ideelle Programm mit seinen mehr als 120 Veranstaltungen jährlich ist das Herzstück unserer Förderung.

Das Stipendium der Hans-Böckler-Stiftung bietet mehr als eine sichere Existenzgrundlage: Bei unseren Seminaren, Auslandsakademien und Studienreisen hast du die Gelegenheit, dich vor Ort und konkret mit zentralen gesellschaftlichen Fragen auseinanderzusetzen und dabei tragende Netzwerke zu knüpfen. Internationalität ist uns wichtig. Deshalb finanzieren wir neben Sprachkursen und Auslandsaufenthalten auch komplette Studiengänge an internationalen Universitäten und veranstalten diverse Programme im inner- und außereuropäischen Ausland. Unsere Vertrauensdozent*innen und die Förderreferent*innen mit ihrer fachspezifischen Expertise stehen dir beratend zur Seite.

Böckler-Stipendiat*innen stellen ihr Stipendium vor

Den Berufseinstieg bzw. die akademische Karriere begleiten wir durch ein eigenes Mentoringprogramm – aktiv unterstützt durch unsere Alumni. Nach Abschluss deines Studiums kannst du dich als Teil unseres Alumninetzwerks fachlich und regional weiter vernetzen.

Nicht zuletzt erhältst du bei uns die Möglichkeit, die Förderung aktiv mitzubestimmen: Unsere Stipendiat*innen sind Teil der Auswahlausschüsse für Neuaufnahmen, sie sind in zahlreichen Gremien der Studienförderung vertreten, planen selbst Seminare, sind als Stipendiat*innengruppen an den Hochschulorten aktiv und wählen auf einem eigenen Bundeskongress ihre Vertreter*innen in die Gremien der Hans-Böckler-Stiftung.

Mehr Infos zu unseren Angeboten:

Beratung und Vernetzung

Während deines Stipendiums und darüber hinaus wirst du auf vielfältige Weise unterstützt und gefordert, dich selbst einzubringen:

  • Förderreferate nach Fächern gegliedert: Durch die Zuordnung zu einzelnen Referent*innen bieten wir dir eine persönliche fachliche Beratung während deines gesamten Studiums bzw. der Promotion.
  • Vertrauensdozent*innen: Auf ihrem Weg durch Studium und Promotion werden die Stipendiat*innen der Hans-Böckler-Stiftung von einem starken Netzwerk aus deutschlandweit 530 Vertrauensdozent*innen begleitet. Viele sind selbst Alumni unserer Stiftung. Sie wirken aktiv in unseren Gremien und Programmen mit und sind Ansprechpartner*innen für studienbezogene Fragen.
  • Stipendiat*innengruppen: An fast allen Hochschulstandorten in Deutschland gibt es von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Stipendiat*innen, die sich zu lokalen Gruppen zusammenschließen. Diese Gruppen entwickeln vielfältige hochschulpolitische Aktivitäten, repräsentieren die Stiftung an den Stipendientagen der Hochschulen und wirken durch ihre Gutachten oder persönlich an der Gremienarbeit der Stiftung mit.
  • Alumniarbeit: Nach dem erfolgreichen Abschluss deines Studiums oder deiner Promotion mit der Hans-Böckler-Stiftung wirst du Teil des Alumninetzwerks. Für unsere Altstipendiat*innen organisieren wir regelmäßige Netzwerktreffen mit fachlichen oder regionalen Schwerpunkten und laden zu spannenden Veranstaltungsformaten ein. Einen besonderes Augenmerk gilt der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. An der Gestaltung der Netzwerke kannst du dabei aktiv mitwirken. Viele der über 20.000 Ehemaligen sind in unserem Alumni-Netz, der Online-Plattform für Altstipendiat*innen der Hans-Böckler-Stiftung, aktiv. Hier findest du neben Austausch mit tausenden Alumni auch Stellenangebote, Ausschreibungen und Neuigkeiten aus der Stiftung.

Einige Portraits unserer Alumni

Seminare und Kooperationen

Weil Bildung mehr ist als Bücher lesen, bringt dich unser studienbegleitendes Programm an Orte und zu Menschen, die du sonst nicht kennenlernen könntest. Es befähigt und stärkt dich darin, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Die Bandbreite reicht von fachspezifischen Seminaren über gesellschaftspolitische oder wissenschaftliche Themen bis hin zu selbstorganisierten Tagungen und Auslandsakademien. Seminare zur beruflichen Orientierung sorgen für einen gelingenden Übergang vom Studium in den Beruf.

Gesellschaftspolitische Seminare
Unsere gesellschaftspolitischen Seminare befassen sich mit aktuellen Themen und richten sich an alle Stipendiat*innen – ganz unabhängig vom Studienfach. Sie führen uns etwa ins politische Berlin oder nach Brüssel, nach Israel, in die Vereinigten Staaten, nach Asien oder Südamerika. Mit unseren internationalen Studienreisen sind wir weltweit unterwegs. Gemeinsam spüren wir gesellschaftlich relevanten Phänomenen nach und gehen dafür dorthin, wo sich etwas bewegt.

Auslandsakademien
Jeden Sommer reisen wir für mehrere Wochen nach Spanien, Italien, Frankreich, Großbritannien, Russland, China und Israel. Unsere Auslandsakademien dort haben eines gemeinsam: Vor Ort lernst du nicht nur die Sprache, sondern bekommst durch ein intensives Begleitprogramm einen tieferen Einblick in die aktuelle Situation, Geschichte und Kultur des Landes.

Journalistisches Bildungsprogramm
Radiojournalismus- und Dokumentarfilm-Workshops, Textwerkstätten und Podcast-Training: Als medieninteressierte Stipendiat*in kannst du dir hier das praktische Wissen für einen Einstieg in den Journalismus zusammenstellen. Bei unserer journalistischen Sommerschule, die jedes Jahr ein anderes Schwerpunktthema hat, lernst du eine Woche lang ganz praktischen Print-Journalismus und besuchst Redaktionen großer Medienhäuser. Im Radioseminar übst du dich im Moderieren und Produzieren von Audiobeiträgen und wirkst mit an einer Live-Sendung bei einem freien Sender.

Fachclustertreffen
Hier bist du selbst am Zug: Stipendiat*innen konzipieren und organisieren jährlich  eigene Seminare zu ihren fachlichen Gebieten. Das macht Spaß und bringt Übung im Durchführen von mehrtägigen Veranstaltungen. Insgesamt 16 verschiedene Fachclusterteams laden die Koryphäen ihrer Bereiche ein, besuchen die spannendsten Innovationstreiber auf ihrem Gebiet und erkunden die Orte, an denen zu ihren Themen gerade das Wichtigste passiert. Das kann ein Hochsicherheitslabor in Berlin sein, ein Unternehmen im Ruhrgebiet oder ein historisch bedeutender Weg im Erzgebirge. Nebenbei lernst du andere Stipendiat*innen kennen und kannst dein fachliches und persönliches Netzwerk für die Zukunft weiter ausbauen.

Kooperationen mit anderen Stiftungen
Gemeinsam mit anderen Begabtenförderungswerken bieten wir Programme an, die dir einen Austausch über weltanschauliche, politische und religiöse Grenzen hinweg ermöglichen. So gestalten wir etwa zusammen mit der Friedrich-Ebert-Stiftung seit zehn Jahren ein europapolitisches Seminar in Brüssel in Kooperation mit der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament. Federführend koordinieren wir seit 2018 die Sommerakademie der 13 Begabtenförderungswerke „Demokratie gestalten!“, die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht. 2020 starteten wir gemeinsam mit der Stiftung der Deutschen Wirtschaft das Programm “ChinKoBe” zur Förderung der China-Kompetenz:

Internationalisierung und Auslandserfahrung

Auslandsaufenthalte und Praktika
Ob Auslandssemester in den USA, Master in Dänemark oder Forschungsreise in Südamerika: Die Hans-Böckler-Stiftung unterstützt Auslandsaufenthalte und Sprachkurse während deines Studiums und deiner Promotion.
Wir helfen auch bei der Vermittlung von Praktika, etwa durch Kooperationen mit Ministerien, den Gewerkschaften, der ILO oder der EU. Außerdem findest du eine Praktikumsbörse im Extranet, dem Online-Netz für unsere Stipendiat*innen. Die Vergütung wichtiger Praktika wird durch die Stiftung bezuschusst.

Auslandsakademien
Jeden Sommer reisen wir für mehrere Wochen nach Spanien, Italien, Frankreich, Großbritannien, Russland, China und Israel. Unsere Auslandsakademien dort haben eines gemeinsam: Vor Ort lernst du nicht nur die Sprache, sondern bekommst durch ein intensives Begleitprogramm einen tieferen Einblick in die aktuelle Situation, Geschichte und Kultur des Landes.

Schwerpunkt Israel
Besonders eng ist unsere Zusammenarbeit mit Israel, wo wir neben der jährlichen Studienreise und der Auslandsakademie in Beer Sheva auch Kooperationen mit Hochschulen und Forschungsinstituten unterhalten, die sich an Studierende verschiedener Fachrichtungen richtet. Dazu gehören unter anderem die Zusammenarbeit mit der International School of Holocaust Studies in Yad Vashem sowie die Förderung eines deutsch-israelischen Studiengangs in Kooperation mit dem Academic College Tel Aviv-Yaffo und dem Macro Center for Political Economics in Tel-Aviv. Darüber hinaus fördern wir Praktika im Macro Center und im Willy Brandt Center in Jerusalem.

CHIN-KoBe
CHIN-KoBe – Verbesserung der China-Kompetenz für Stipendiat*innen der 13 Begabtenförderungswerke

Karriere und wissenschaftliche Laufbahn

Promotionsförderung
Ein Promotionsstipendium bei der Hans-Böckler-Stiftung beinhaltet neben der finanziellen Absicherung die Möglichkeit einer umfassenden Qualifizierung für eine wissenschaftliche Laufbahn: Es umfasst neben der Förderung von Forschungsaufenthalten im Ausland, von Sprachkursen und von Teilnahmen an Tagungen im In- und Ausland auch die Möglichkeit der Durchführung von wissenschaftlichen Tagungen und weitergehende Vernetzungsmöglichkeiten. Darüber hinaus werden jährlich wissenschaftliche Konferenzen durchgeführt, die unter aktiver stipendiatischer Beteiligung stattfinden. Neben der Förderung von Individualpromotionen werden auch Promotionsprojekte im Rahmen von Promotionsverbünden gefördert.
Übrigens: Wir helfen auch beim Übergang vom Studium zur Promotion. Für unsere Stipendiat*innen in der Grundförderung stellen wir zur Vorbereitung auf ihr Promotionsprojekt eigene Exposé-Stipendien mit einer Laufzeit von bis zu sechs Monaten zur Verfügung.

Promotionskollegs und Nachwuchsforschungsgruppen

Berufseinstieg
Wir machen Karriereberatung und unterstützen beim Übergang in den Beruf. In einem bundesweites Mentoringprogramm werden Stipendiat*innen von unseren Alumni begleitet und unterstützt. Diese stehen mit beiden Beinen im Berufsleben, kennen den Alltag ihrer jeweiligen Branche und beherrschen die informellen Spielregeln auf dem Arbeitsmarkt. Das Mentoringprogramm läuft über 12 Monate und besteht aus drei Workshops, die neben dem persönlichen Kontakt zu den Mentor*innen Kompetenzen für Bewerbungen und den persönlichen Auftritt vermitteln. Darüber hinaus bieten wir Plätze in einem Karriereförderprogramm für Frauen an.

Alumniarbeit
Nach dem erfolgreichen Abschluss deines Studiums oder deiner Promotion mit der Hans-Böckler-Stiftung wirst du Teil des Alumninetzwerks. Für unsere Altstipendiat*innen organisieren wir regelmäßige Netzwerktreffen mit fachlichen oder regionalen Schwerpunkten und laden zu spannenden Veranstaltungsformaten ein. Einen besonderes Augenmerk gilt der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. An der Gestaltung der Netzwerke kannst du dabei aktiv mitwirken. Viele der über 20.000 Ehemaligen sind in unserem Alumni-Netz, der Online-Plattform für Altstipendiat*innen der Hans-Böckler-Stiftung, aktiv. Hier findest du neben Austausch mit tausenden Alumni auch Stellenangebote, Ausschreibungen und Neuigkeiten aus der Stiftung.

Einige Portraits unserer Alumni

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen