zurück
Sebastian Dullien pricht darüber wie gerecht die Energie-Entlastungspakete der Bundesregierung sind Service aktuell

Systemrelevant Podcast: Steigende Energiepreise: Wie gerecht sind die Entlastungspakete?

Die Bundesregierung will die wegen des Ukraine-Kriegs steigenden Energiekosten eindämmen. Sebastian Dullien analysiert, ob die dafür veranschlagten 30 Milliarden Euro sinnvoll eingesetzt werden.

[27.04.2022]

Der Angriff Russlands auf die Ukraine hat dafür gesorgt, dass die Energiepreise zuletzt kräftig gestiegen sind.  Aufgrund der hohen Inflation droht vielen Privathaushalten ein schmerzhafter Kaufkraftverlust. Die Bundesregierung hat als Reaktion darauf zwei Entlastungspakete mit einem Gesamtvolumen von etwa 30 Milliarden Euro vorgelegt. Die Pakete beinhalten eine Erhöhung der Steuerfreibeträge, die Auszahlung einer Energiepreispauschale für Erwerbstätige sowie eines Familienzuschusses für Eltern mit Kindern ebenso wie eine vorübergehende Absenkung der Energiesteuer auf Kraftstoffe.

"Das erste Entlastungspaket hat eher die Besserverdienenden entlastet. Das zweite kommt eher den Geringverdienern zu Gute", bewertet Sebastian Dullien, Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK), die Maßnahmen, die er im Großen und Ganzen für ausgewogen hält. Gleichzeitig gebe es einige Gruppen, bei denen nachgesteuert werden müsse. Dazu zählten beispielsweise Rentner*innen, welche die Energiekostenpauschale nicht erhielten, weil sie nicht sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind. In der aktuellen Folge von "Systemrelevant" wundert sich Sebastian Dullien außerdem darüber, dass Verfechter*innen des Preismechanismus auf einmal staatliche Eingriffe beim Benzinpreis fordern, erklärt, warum es schwierig wird, dass alle ihren Lebensstandard werden halten können und analysiert die Frage, ob aufgrund der steigenden Inflation eine Lohn-Preis-Spirale droht.  

Alle Informationen zum Podcast

In Systemrelevant analysieren führende Wissenschaftler:innen der Hans-Böckler-Stiftung gemeinsam mit Moderator Marco Herack, was Politik und Wirtschaft bewegt: makroökonomische Zusammenhänge, ökologische und soziale Herausforderungen und die Bedingungen einer gerechten und mitbestimmten Arbeitswelt – klar verständlich und immer am Puls der politischen Debatten.

Alle Folgen in der Übersicht

Systemrelevant hören / abonnieren:

Sebastian Dullien auf Twitter
Johanna Wenckebach auf Twitter
Bettina Kohlrausch auf Twitter
Daniel Hay / I.M.U. auf Twitter
Christina Schildmann

Zugehörige Themen

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen