zurück
Podcast Systemrelevant Folge 7 Service aktuell

Systemrelevant Podcast: Investitionsprogramm - nie war der Zeitpunkt günstiger

In Folge sieben unseres Podcasts erläutert Sebastian Dullien, warum Investitionen jetzt sinnvoller sind als Konsumanreize und warum das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum EZB-Anleihenkauf für große Unsicherheit sorgen und die Unabhängigkeit der EZB gefährden könnte.

 

[8.5.2020] „Ökonomen verlangen gigantisches Investitionsprogramm gegen die Rezession“, titelte das Handelsblatt am 7. Mai 2020. IMK-Direktor Sebastian Dullien war einer der Autor*innen der zugrunde liegenden Studie, die von Fachleuten aus verschiedenen ökonomischen Lagern erstellt wurde. Im ersten Teil des Pocasts (ab 1:30) erläutert er, warum in der derzeitigen Phase der Corona-Pandemie, Investitionen mehr konjunkturelle Effekte entfalten dürften als Konsumanreize, die etwa wegen der anhaltenden Beschränkungen in Gastronomie und Tourismusbranche nur bedingt sinnvoll seien. Die Finanzierungsbedingungen für den deutschen Staat seien derzeit aufgrund der niedrigen Zinsen besonders günstig und die eingesetzten Mittel könnten aufgrund der durch die Krise sinkenden Preise zum Beispiel in der Baubranche effizient eingesetzt werden. Entlastet werden sollten aus seiner Sicht die zum Teil ohnehin stark überschuldeten Kommunen, denen derzeit erstens die Steuerbasis wegbreche und auf die Entschädigungszahlungen für Maßnahmen zur Corona-Pandemie nach dem Infektionsschutzgesetz zukommen könnten.

 

Eingebettetes YouTube-Video

Hinweis: Dieses eingebettete Video wird von YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA bereitgestellt.
Beim Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern von Youtube hergestellt. Dabei wird Youtube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem Youtube-Account eingeloggt sind, kann Youtube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem Youtube-Account ausloggen.

Wird ein Youtube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln.

Wer das Speichern von Cookies für das Google-Ad-Programm deaktiviert hat, wird auch beim Anschauen von Youtube-Videos mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. Youtube legt aber auch in anderen Cookies nicht-personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Youtube“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

Video anzeigen

Im zweiten Teil (ab 23:30) sprechen Marco Herack und Sebastian Dullien über das Urteil des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) vom 6. Mai 2020, in dem das Anleihenkaufprogramm der Europäischen Zentralbank (EZB) in Teilen für verfassungswidrig erklärt wurde. Das sei nicht nur juristisch, sondern auch ökonomisch sehr bedenklich, da die Unabhängigkeit der EZB gefährdet werde. Diese verliere ihr klares Mandat, die Preisstabilität in der Eurozone zu sichern, wenn mitunter durch nationale Gerichte festgestellte alternative Zielsetzungen berücksichtigt werden müssten. Das Urteil sei darüber hinaus eine Kampfansage des BVerfG an die föderale Struktur der Europäischen Union, da sie die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) unterlaufe, was für starke Unsicherheit und Konfliktpotenzial in der Euro-Zone sorgen könnte.   

Alle Informationen zum Podcast

Über "Systemrelevant": Die Corona-Krise bedeutet auch wirtschaftlich eine nie dagewesene Herausforderung für unsere Gesellschaft. Wir besprechen die neuesten Entwicklungen und Debatten mit Prof. Dr. Sebastian Dullien, dem Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung. Moderation: Marco Herack

Alle Folgen in der Übersicht

Systemrelevant hören / abonnieren:

Sebastian Dullien auf Twitter

Zugehörige Themen

Weitere Inhalte zum Thema

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen