zurück
Working Paper & Studies

Neue Formen der Organisation von Kopfarbeit in der digitalen Transformation: "Lean" und "agil" im Büro

Die digitale Transformation reicht tief in die so genannten "indirekten" Kopfarbeitsbereiche der Angestellten hinein. Im Zuge dieses Umbruchs sind die Unternehmen gegenwärtig dabei sich neu zu erfinden. Als Leitbild kristallisiert sich hier die "agile Organisation" heraus, die einen Gegenentwurf zum fordistisch-bürokratischen Unternehmen mit seinen hierarchischen Entscheidungsprozessen darstellt. In vielen Unternehmen finden sich gegenwärtig strategische Suchprozesse, in deren Rahmen insbesondere für die Kopfarbeit neue Organisationskonzepte zur Bewältigung der Herausforderungen der Digitalisierung erprobt werden. Der Übertragung von Lean-Konzepten aus der Fertigung und von "agilen Methoden" aus der Software-Entwicklung kommt dabei eine strategische Bedeutung zu.

Quelle

Boes, Andreas; Kämpf, Tobias; Langes, Barbara; Lühr, Thomas: "Lean" und "agil" im Büro
Forschungsförderung Working Paper, Düsseldorf, 28 Seiten

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

HANS. BÖCKLER NEWS

Hans. Böckler News

Was die Hans-Böckler-Stiftung bewegt und beschäftigt, Analysen unserer Experten und Wissenschaftler zu aktuellen Themen, neue Veröffentlichungen, die wichtigsten Termine und Neuigkeiten – mit HANS. alle zwei Wochen in Ihrem Postfach.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen