Aktuell 67 Grafiken zum Thema

Geldpolitik/Währungspolitik/Euro

Eurokrise

Staatsanleihen wieder sicher machen

Die Europäische Zentralbank (EZB) allein kann die Eurozone nicht dauerhaft stabilisieren. Solange Zweifel bestehen, ob einzelne Länder ihre Schulden zurückzahlen können, schwelt die Krise weiter. Nur die Politik kann das ändern.  (Böckler Impuls 05/2016)   Böckler Impuls

Immobilienmarkt

Niedrigzinsen verursachen keine Blasen

Für Immobilienblasen wird häufig eine zu laxe Geldpolitik verantwortlich gemacht. Belegen lässt sich das allerdings nicht. Gefährlich ist vielmehr eine lasche Regulierung.  (Böckler Impuls 19/2015)   Böckler Impuls

Europa

Die Notenbank braucht einen Partner

Kann die EZB den Euro retten? Nein, meint der Ökonom Jörg Bibow. Geldpolitik allein kann zu wenig ausrichten. Die Währungsunion benötigt zusätzlich ein Schatzamt.  (Böckler Impuls 14/2015)   Böckler Impuls

Späth, Jochen / Schmid, Kai Daniel

The Distribution of Household Savings in Germany

IMK Studies, Nr. 50. Düsseldorf 2016.  Veröffentlichungen

Priewe, Jan

The enigmatic dollar-euro exchange rate and the world's biggest forex market - performance, causes, consequences

IMK Studies, Nr. 49. Düsseldorf 2016.  Veröffentlichungen

Palley, Thomas I.

Why ZLB Economics and Negative Interest Rate Policy (NIRP) are wrong

A theoretical critique. IMK Working Paper, Nr. 172. Düsseldorf 2016.  Veröffentlichungen

Mehr zum Thema Geldpolitik/Währungspolitik/Euro

 

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies