zurück
Im Schatten der Aktivierung

Arbeitslosigkeit und Fallbearbeitung im Spannungsfeld sozialer Disziplinierung, Kontrolle und Ausschließung: Im Schatten der Aktivierung

In dieser Studie werden Struktur und Praxis arbeitsbezogener Beratung im beschäftigungsorientierten Fallmanagement des Jobcenters U25 untersucht und die damit verbundene konstitutive kontinuierliche Spannung von Deprofessionalisierungsrisiken und Professionalisierungsmöglichkeiten bei der Organisierung und Umsetzung von sozialer Hilfe im Bereich öffentlicher Beschäftigungsförderung und Arbeitsverwaltung thematisiert. Dabei zeigt sich, wie disziplinierende und kontrollierende Elemente einer solchen Sozialen Arbeit gesellschaftliche Prozesse der Stigmatisierung und Ausschließung verstärken.

Quelle

Rebbe, Daniel: Im Schatten der Aktivierung
Edition Soziale Arbeit, Basel, ISBN: 978-3-7799-7150-4,978-3-7799-7151-1 (PDF), 341 Seiten

Dissertation, Universität Bielefeld, 2022

Zugehörige Themen

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen