zurück
Im permanenten Reorganisierungsmodus

Über Hürden und Chancen gewerkschaftlicher Erneuerung im deutschen Einzelhandel: Im permanenten Reorganisierungsmodus

Nicht nur der rasante Aufstieg von Internetgiganten wie Amazon, auch die Fragmentierung der Arbeitsverhältnisse zwingen gewerkschaftliche Akteure im deutschen Einzelhandel in einen permanenten Reorganisierungsmodus. Ist ver.di angesichts des tiefgreifenden Branchenwandels hilflos überfordert? Oder eröffnen die sich wandelnden Rahmenbedingungen sogar Chancen, mithilfe innovativer Organisierungsstrategien den jahrelangen Niedergang gewerkschaftlicher Organisationsmacht zu stoppen? Johannes Schulten analysiert am Beispiel von Organisierungsversuchen in Betrieben des Internet- und des stationären Einzelhandels die Möglichkeiten und Hindernisse innovativer Interessenvertretung. Damit liefert er einen wichtigen Beitrag zur gewerkschaftlichen Erneuerungsforschung.

Quelle

Schulten, Johannes: Im permanenten Reorganisierungsmodus
International Labour Studies - Internationale Arbeitsstudien, Frankfurt am Main, New York, ISBN: 978-3-593-51561-8,978-3-593-45047-6 (PDF),978-3-593-45048-3 (ePub), 397 Seiten

Dissertation, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 2021

Zugehörige Themen

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen