zurück
Macht der Algorithmen

Katharina Zweig erklärt, wie selbststeuernde Software funktioniert und was wir beachten müssen: Macht der Algorithmen

Digitalisierung ist ein Megatrend. Sie verändert die Art und Weise, wie wir leben und wie wir arbeiten: in smarten Städten, Fabriken und Büros. Die Digitalisierung fordert auch die Mitbestimmung heraus. Aber dieser Prozess ist kein Naturgesetz - er kann gestaltet werden. Wir besuchen die spanische Stadt Santander, die EU-weit als Vorzeigeprojekt einer Smart City gilt. Und sprechen mit der Informatikprofessorin Katharina Zweig darüber, was Algorithmen sind, wie Computer Bewerbungen analysieren - und warum wir eine gesellschaftliche Debatte über Algorithmen brauchen.

Aus dem Inhalt: Erst Menschen vernetzen, dann Maschinen - Wieso manchen Dinge der Computer besser kann, andere der Mensch - Was denken zwei Gewerkschaftsvorstände über Algorithmen - Wer Betriebsräte sabotiert, muss keine Strafe befürchten - Altstipendiatin und VW-Betriebsrat Bertina Murkovic im Porträt

Quelle

Macht der Algorithmen
Katharina Zweig erklärt, wie selbststeuernde Software funktioniert und was wir beachten müssen, 68 Seiten

Bezug über abodienste@bund-verlag.de / Einzelheft Print 9,00 €

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen