zurück
Mittelbare Diskriminierung im Lohnsteuerverfahren Working Paper & Studies

Auswirkungen der Lohnsteuerklassen auf Nettoeinkommen und Lohnersatzleistungen: Mittelbare Diskriminierung im Lohnsteuerverfahren

Die Studie zeigt die finanziellen Auswirkungen der Steuerklassen im Lohnsteuerverfahren für Frauen und Männer sowie für unterschiedliche Familienformen. Die Steuerklassenkombination III/V führt zu Benachteiligungen sowohl beim unterjährigen Nettolohn als auch - exemplarisch für das Arbeitslosen-, Eltern- und Krankengeld berechnet - bei Lohnersatzleistungen. Die Regelungen des Lohnsteuerverfahrens werden mit Blick auf die Gleichberechtigung von Frauen und Männern sowie den Schutz der Familie verfassungsrechtlich kritisch bewertet. Daher nennen die Autorinnen Reformoptionen.

Quelle

Spangenberg, Ulrike,Färber, Gisela,Späth, Corinna: Mittelbare Diskriminierung im Lohnsteuerverfahren
Forschungsförderung Working Paper , Düsseldorf , 205 Seiten

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen