zurück
Mittelbare Diskriminierung im Lohnsteuerverfahren Working Paper & Studies

Auswirkungen der Lohnsteuerklassen auf Nettoeinkommen und Lohnersatzleistungen: Mittelbare Diskriminierung im Lohnsteuerverfahren

Die Studie zeigt die finanziellen Auswirkungen der Steuerklassen im Lohnsteuerverfahren für Frauen und Männer sowie für unterschiedliche Familienformen. Die Steuerklassenkombination III/V führt zu Benachteiligungen sowohl beim Nettolohn als auch - exemplarisch für das Arbeitslosen-, Eltern- und Krankengeld berechnet - bei Lohnersatzleistungen. Daher sind die Regelungen des Lohnsteuerverfahrens mit Blick auf die Gleichberechtigung von Frauen und Männern sowie den Schutz der Familie als verfassungswidrig anzusehen.

Quelle

Spangenberg, Ulrike,Färber, Gisela,Späth, Corinna: Mittelbare Diskriminierung im Lohnsteuerverfahren
Forschungsförderung Working Paper , Düsseldorf , 205 Seiten

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen