zurück
Die makroökonomischen Auswirkungen sozialer Sicherungssysteme Policy Brief

: Die makroökonomischen Auswirkungen sozialer Sicherungssysteme

Der Beitrag diskutiert die makroökonomischen Effekte von Änderungen bei Sozialausgaben und Einnahmen der Sozialversicherung auf das Bruttoinlandsprodukt, Konsum, Investitionen, Beschäftigung und weitere Größen. Er fasst unsere Ergebnisse aus einer umfangreicheren Studie (Gechert et al. 2020) zusammen und bezieht sie auf die aktuelle Debatte um konjunkturstützende Maßnahmen im Rahmen des wirtschaftlichen Einbruchs durch die COVID19-Pandemie. Sozialausgaben haben einen deutlich höheren und anhaltenderen Multiplikatoreffekt als Beitragssenkungen in der Sozialversicherung. Der Effekt lässt sich insbesondere durch die stärkere Konsumreaktion der Empfängerhaushalte erklären.

Quelle

Gechert, Sebastian,Paetz, Christoph,Villanueva, Paloma: Die makroökonomischen Auswirkungen sozialer Sicherungssysteme
IMK Policy Brief , Düsseldorf , 9 Seiten

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen