zurück

: Besser geht´s mitbestimmt 2021

Veranstalter: Hans-Böckler-Stiftung, IGBCE
Ort: Online
vom: 04.03.2021, 09:30 Uhr
bis: 04.03.2021, 11:30 Uhr

Zuverlässige Lieferketten haben gerade im letzten Jahr an Bedeutung gewonnen. In einer globalisierten Welt ist die Wertschöpfungskette lang, damit steigen auch die Risiken. Wem die Einhaltung von Arbeitnehmer:innenrechten sowie Menschenrechten wichtig ist, kann sich schon lange nicht  nur die nationale Produktion anschauen, sondern muss den Blick auch über den Tellerrand hinaus wagen. Ein Lieferkettengesetz, das die Einhaltung dieser Rechte gewährleisten soll, wird im Moment auf europäischer Ebene aber auch in Deutschland diskutiert. Andere Länder wie etwa Frankreich haben bereits ein vergleichbares Gesetz eingeführt.

In der Diskussion um ein Lieferkettengesetz, egal auf welcher politischen Ebene, muss klar sein: Ohne die (Europäischen) Betriebsräte geht nichts. Denn wir wissen am besten, wo hingeschaut werden muss. Einige Europäische Betriebsräte haben bereits Erfahrung in der internationalen Zusammenarbeit auch über europäische Grenzen hinaus.

Die Gesetzesinitiative auf europäischer und nationaler Ebene und die Notwendigkeit der Einbeziehung der Arbeitnehmer:innen sowie der Europäischen Betriebsräte diskutieren wir gemeinsam in unserer Online Veranstaltung.

Kontakt:
Maxi-Leuchters[at]boeckler.de

Geschlossene Veranstaltung für eingeladenen Teilnehmerkreis

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen