zurück

: Tarifpolitische Tagung des HSI

Veranstalter: HSI der Hans-Böckler-Stiftung
Ort: online
vom: 27.05.2021, 10:00 Uhr
bis: 27.05.2021, 14:30 Uhr

Wie lässt sich die Tarifautonomie stärken? Darüber wird angesichts schwindender Tarifbindung viel gesprochen, bei den rechtlichen Rahmenbedingungen hat sich jedoch zuletzt kaum etwas getan. Aus dem Bundesarbeitsministerium ist ein Tarifautonomiestärkungsgesetz bisher nur angekündigt. Derweil verändert sich die Arbeitswelt weiter rasant und mit ihr verändern sich die Rahmenbedingungen für gelebte Tarifautonomie. Die Krise hat Veränderungsprozesse weiter beschleunigt. Wie zum Beispiel erreichen Betriebsräte, Gewerkschaften und Tarifbewegungen Beschäftigte im Homeoffice?

Auf der tarifpolitischen Tagung des HSI werden die rechtlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen tarifautonomer Betätigung diskutiert.

In Diskussionen mit Expertinnen und Experten von ver.di, der IG Metall und der NGG wird Prof. Olaf Deinert das Streitthema Differenzierungsklauseln erläutern und Vorschläge machen, wie ein rechtlicher Rahmen besser ermöglichen kann, Tarifpolitik mitgliederbezogen zu gestalten.

Prof. Wolfgang Däubler wird erläutern, wie der digitale Zugang zu Beschäftigten gelingen kann – für Betriebsräte und Gewerkschaften. Und Isabel Eder wird u.a. vom Rechtsstreit der IG BCE um Zugang zu Beschäftigtendaten berichten.

Die Veranstaltung findet als online-Veranstaltung statt. Teilnahmebescheinigungen werden ausgestellt. Der Link zur Teilnahme wird einige Tage vor der Veranstaltung an die angemeldeten Teilnehmer*innen verschickt.

Veranstaltungsprogramm (pdf)

Kontakt:
Rene-Siepen[at]boeckler.de

Zur Veranstaltung anmelden

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen