zurück
Jüdische Häftlinge im Gestapogefängnis und Konzentrationslager Columbia-Haus 1933-1936

: Jüdische Häftlinge im Gestapogefängnis und Konzentrationslager Columbia-Haus 1933-1936

Von der SS im Frühjahr 1933 in einem ehemaligen Militärgefängnis am Tempelhofer Feld eingerichtet, wurde das Columbia-Haus schnell zum Inbegriff des frühen NS-Terrors in der Reichshauptstadt. In diesem Gestapogefängnis und Konzentrationslager waren bis zu seiner Schließung im November 1936 etwa 8000 Männer inhaftiert. Am Beispiel der jüdischen Häftlinge bietet der vorliegende Band eine aktuelle Gesamtdarstellung der Geschichte des Columbia-Hauses, die sich neben Häftlingsbiografien detailliert der Einbettung in den Verfolgungsapparat, der Presseberichterstattung und den Haftbedingungen widmet.

Quelle

Georg, Karoline: Jüdische Häftlinge im Gestapogefängnis und Konzentrationslager Columbia-Haus 1933-1936
Geschichte der Konzentrationslager 1933-1945, Berlin, ISBN: 978-3-86331-576-4, 546 Seiten Seiten

Dissertation, Technische Universität Berlin, 2018

Zugehörige Themen

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen