zurück
Betriebsratshandeln zwischen Prävention und Innovation Working Paper & Studies

Eine empirische Bestandsaufnahme der aktuellen Anwendungspraxis der §§ 90/91 in Restrukturierungsprozessen: Betriebsratshandeln zwischen Prävention und Innovation

Betriebliche Reorganisationsprozesse infolge von technischen Innovationen oder neuen Managementkonzepten werden zunehmend zum betrieblichen Alltag und zur Belastung für die Beschäftigten. Der präventive Gesundheitsschutz gewinnt an Bedeutung. Die Studie erläutert die rechtlichen Möglichkeiten und zeigt an Fallbeispielen, wie Betriebsräte Reorganisationsprozesse im Sinne einer Humanisierung der Arbeit gestalten können. Insbesondere zeigt sie, wie prozessorientierte Beteiligungsverfahren aussehen können, die zu guten Ergebnissen führen und nicht selbst zur Belastung werden.

Quelle

Katenkamp, Olaf,Dechmann, Uwe,Guhlemann, Kerstin,Maylandt, Jens,Meyn, Christina,Martens, Helmut,Georg, Arno,Peter, Gerd,Kohte, Wolfhard: Betriebsratshandeln zwischen Prävention und Innovation
Study der Hans-Böckler-Stiftung , Düsseldorf , ISBN: 978-3-86593-290-7 , 320 Seiten

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen