zurück
Kündigungsschutz ohne Prinzip

Der Weimarer Entwurf eines Arbeitsvertragsgesetzes und seine Bezüge zum heutigen Recht: Kündigungsschutz ohne Prinzip

Das Arbeitsrecht der Weimarer Republik steht am Beginn der Entwicklung des modernen deutschen Arbeitsrechts. Der Weimarer Entwurf eines Arbeitsvertragsgesetzes ist der erste der bis heute erfolglosen Versuche, ein Arbeitsvertragsgesetz zu verabschieden. Am Beispiel des Kündigungsschutzes, dessen Rechtfertigung und Reichweite auch aktuell besonders umstritten ist, stellt Christian Kaiser die historischen Grundlagen der heutigen Diskussion dar.

Quelle

Kaiser, Christian: Kündigungsschutz ohne Prinzip
Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts , Tübingen , ISBN: 3-16-148611-0 , 401 Seiten

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen