zurück
WSI-Mitteilungen

Burger, Csaba : Die drei Formen betrieblicher Altersversorgung in Deutschland

Ausgabe 03/2012

Zusammenfassung

WSI-Mitteilungen 3/2012, Seiten 235-242

Seit der Rentenreform von 2001 existieren drei betriebliche Vorsorgeformen parallel zueinander. Neben der klassischen arbeitgeberfinanzierten Vorsorge kamen arbeitnehmerfinanzierte sowie tarifvertraglich vereinbarte Vorsorgearten hinzu, die sich bezüglich der primären Entscheidungsträger und somit auch in ihren Vertragseigenschaften grundsätzlich voneinander unterscheiden. Dieser Beitrag stellt diese Vorsorgeformen vor und analysiert ihre Effekte auf die Verteilung betrieblicher Altervorsorge nach sozioökonomischen Merkmalen. Die Argumentation wird mit der statistischen Auswertung eines Versichertenbestands von 300.000 Verträgen gestützt.

Abstract

There have been three types of occupational pensions since the pension reform of 2001 in Germany. Traditional, employer-sponsored schemes have been complemented with salary sacrifice plans and with employer-financed plans prescribed by collective agreements. These three types of pension schemes fundamentally differ in terms of their decision makers and contractual characteristics. This research introduces these three forms, and argues that contract types imply optional product characteristics and the socio-economic background of the employees. The argument is supported with an empirical analysis of 300 000 pension contracts.

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen