zurück
WSI-Mitteilungen

Schmitz, Jutta / Zink, Lina : Abhängige Erwerbstätigkeit im Rentenalter: erste Erkenntnisse auf betrieblicher Ebene

Ausgabe 02/2017

WSI-Mitteilungen 2/2017, Seiten 108–116

Zusammenfassung

In der letzten Dekade ist die Erwerbstätigkeit im Rentenalter beständig angestiegen. Neben individuellen Motiven ist dafür das Interesse der Betriebe verantwortlich. Aus diesem Grund werden hier zunächst die Charakteristika von Rentnerinnen und Rentnern im Betrieb auf Basis der Mikrozensusdaten dargestellt. Die Auswertung zeigt, dass die Erwerbstätigen im Rentenalter überwiegend geringfügig in kurzer Teilzeit beschäftigt werden und eher einfache Tätigkeiten erbringen. Anschließend erfolgt ein erster, explorativer Blick auf die personalpolitische Perspektive der Rentnerbeschäftigung. Die qualitative Betrachtung von fünf Betrieben macht exemplarisch verschiedene Einsatzmotive deutlich. Einerseits soll die Beschäftigung von Rentenbeziehenden in den betrachteten Betrieben (gelegentliche sowie dauerhafte) Personallücken schließen. Und dies kostengünstig, da die Rentnerinnen und Rentner bereit sind, unterwertige Beschäftigung flexibel zu erbringen. Andererseits soll eine Weiterbeschäftigung von Personal über die Altersgrenze hinaus teilweise dem Wissenserhalt dienen. Die Beschäftigung von Rentnerinnen und Rentnern kann jedoch grundsätzlich nur eine kurzfristige Lösung, keine langfristige Strategie sein.

Abstract

Within recent decades, the gainful employment of persons beyond the age of retirement has grown considerably. Individual motives as well as the interests of companies drive this growth. For that reason, we describe the quantitative characteristics of employment beyond retirement age at company level first. The analysis of microcensus data shows that retirees tend to be concentrated in the area of mini jobs and often work just a few hours per week, and carry out low-skilled tasks.
We then analyse the perspective of the companies from a human resources position in an explorative way and focus on the results from five qualitative case studies to point out possible reasons for companies to employ pensioners.. On the one hand, within the given companies, working retirees are used to close staffing gaps (short- or long-term). In this function, retirees are cost-effective, since they are over-qualified for most of their jobs but fulfil them for low wages in flexible work arrangements. On the other hand, the observed firms try to obtain (firm-) specific knowledge by retaining seniors beyond retirement age. Nevertheless, the employment of retirees can only be a short-term solution and not a sustainable long-term strategy.

 

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen