Böckler Impuls Ausgabe 13/2017

Trends und Nachrichten

Demokratie

Arbeitslosigkeit macht politikverdrossen

Berufseinsteiger, die ihren Job verlieren, interessieren sich auch zehn Jahre später weniger für Politik. Forscher aus Dänemark und der Schweiz, die für ihre Studien Daten des Sozio-oekonomischen-Panels ausgewertet haben, erklären den Effekt damit, dass die jungen Menschen mit dem Job auch ihre Einbindung in Netzwerke verlieren, die ihnen Politik näherbringen. Neben den Gesprächen mit Kollegen über Politik fehle dann auch der politisierende Einfluss der Gewerkschaften.

{literal} {/literal}