zurück
Magazin Mitbestimmung Magazin Mitbestimmung

: Krisenmanagement. Vier Perspektiven

Ausgabe 06/2009

AKTEURINNEN Über Regulierungs-Versäumnisse nachdenken, hartnäckig sein gegenüber der Kapitalseite, dafür streiten, dass der Klimaschutz nicht unter die Räder kommt - warum es kein "Weiter so" geben kann.

Nicht genug Druck

POLITIK Sieben Jahre hat die Grünenpolitikerin Christine Scheel den Finanzausschuss des Bundestags geführt.
Damit trägt auch sie Verantwortung für die Bankenkrise. "Vielleicht hätten wir mehr Druck machen müssen", sagt sie heute. mehr...
Von Hendrik Ankenbrand 

Immer ein Ringen

GEWERKSCHAFTEN Aufgeregtheiten nutzen in der Krise wenig. "Unser Weg ist die Mitbestimmung, und den nutzen wir", sagt Hannelore Elze, die das "Stahlbüro" der IG Metall in Düsseldorf leitet. mehr...
Von Cornelia Girndt

Nicht beirren lassen

WISSENSCHAFT Als Erklärerin der Erderwärmung war Claudia Kemfert Deutschlands Klimastar. Dann bremsten sie Krise und Abwrackprämie. Doch ein grüner Strukturwandel sei nach wie vor einziger Ausweg, sagt die Öko-Ökonomin - auch wirtschaftlich. mehr...
Von Hendrik Ankenbrand

Wer zahlt die Zeche?

BETRIEBE Renate Hold, Betriebs- und Aufsichtsrätin bei Europas größtem Kupferhersteller Aurubis, macht sich Sorgen, dass es die Arbeitnehmer sind, die die Folgen der Krise tragen müssen. mehr...
Von Sigrid Thomsen

Zugehörige Themen

Weitere Inhalte zum Thema

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen