zurück
Magazin Mitbestimmung Magazin Mitbestimmung

: Editorial

Ausgabe 10/2006

Hier die Ethik, dort der Markt?


Liebe Leser,

wir leben, wie der Journalist Hans Leyendecker in seinem Essay (Seite 34) schreibt, in einer paradoxen Gesellschaft: während einerseits die Sensibilität gegenüber Werten und Wertverstößen permanent zunimmt, steigt zugleich die Bereitschaft, sie zu verletzen. Der aktuelle Fall BenQ, beidem das Management in Taiwan tausende Arbeitsplätze in Deutschland zum Abschuss freigegeben hat, wird von der Öffentlichkeit und der Politik massiv kritisiert, zugleich gibt es im Management niemanden mehr, der ihn verhindert.

Mit dieser Paradoxie müssen wir uns auseinandersetzen. Ulrich Thielemann, Wirtschaftsethiker in St. Gallen, warnt im Interview mit dem Magazin Mitbestimmung (Seite 10) zu Recht vor einer Totalisierung des Marktes, die als einzige Ethik die Rechtfertigung des Stärkeren kennt. Der Besuch in seinem Institut ist übrigen sein Erlebnis. Es ist in einem unwirklich schönen, lange nicht renovierten Fachwerk-Chalet aus der Jahrhundertwende untergebracht, direkt neben der Betonmoderne des Campus. Urgemütlich, aber man hat auch das Gefühl, ein Ni-schenfach zu besuchen.

Ulrike Sophia Trommer nimmt in ihrem Beitrag (Seite 22)eine andere Perspektive ein. Sie zeigt, dass ausgerechnet der Kapitalmarkt der entscheidende Transmissionsriemen ist, der die Nachhaltigkeitsberichte der Unternehmen und damit ihre strategische Ausrichtung auf Nachhaltigkeit vorantreibt. Klar, sie tun das nicht unbedingt freiwillig, sondern überwiegend, um Zukunftsrisiken zu vermeiden, und das Engagement endet schnell dort, wo sie sich nicht auszahlt.

Wir müssen noch mehr einfordern, und die Unternehmen sind gut beraten, sich daran zu orientieren. Denn auch, wenn es scheint, als würden auf dem Markt nur Qualität und Preis etwas gelten, so ist Ethik doch das Fundament der Wirtschaft. Nicht auf Gier können wir sie aufbauen, sondern nur auf ein Grundvertrauen, auf Werte, und auf Institutionen, die diese Werte schützen.
Kay Meiners kay-meiners@boeckler.de

Zugehörige Themen

Weitere Inhalte zum Thema

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen