Foto: Peter Himsel

IMK-Direktor Horn

Europa braucht einen Schlichter

Ein von beiden Seiten anerkannter Vermittler bietet vielleicht die letzte Chance, um einen Bankrott von Staat und Banken in Griechenland zu verhindern. Ein bankrottes Griechenland könnte den kompletten Euroraum destabilisieren und die deutsche Wirtschaft schwer schädigen.

mehr ...
Artikel von Andrew Watt auf Social Europe

Ein halbes Jahr Mindestlohn

„Der Mindestlohn setzt Anreize für eine Umschichtung: Schwerer ist es für Geschäftsmodelle geworden, die in erster Linie auf sehr niedrig bezahlten, prekären Jobs beruhen. Das macht dann aber im Gegenzug auch besser bezahlte und gesicherte Beschäftigung attraktiver“, sagt Wirtschaftsforscher Horn.
mehr ...

Teaserbild
Foto: dpa / Roland Mühlanger

IMK-Prognose: Rezession im Euroraum nicht auszuschließen

Die deutsche Wirtschaft hat sich bisher gut in einem derzeit nicht einfachen weltwirtschaftlichen Umfeld behauptet. Doch die Eskalation der Griechenland-Krise könnte den Aufschwung in diesem und im kommenden Jahr schwer schädigen.
mehr ...

Atypische Beschäftigung belastet Privatleben

Wer atypisch beschäftigt ist, muss mit zahlreichen Nachteilen leben. Menschen in Leiharbeit, Teilzeitarbeit, mit befristeten oder Minijobs verdienen meist nicht nur weniger, sondern müssen auch spürbare Auswirkungen auf ihr Privat- und Familienleben hinnehmen.
mehr ...

Teaserbild
Foto: Marc von Luepke

Mitbestimmung: Kampf auf der grünen Wiese

Vor über einem Jahr startete die IG BCE ein Projekt, um Betriebsratsgründungen in der kunststoffverarbeitenden Industrie zu initiieren. Die Widerstände seitens der Arbeitgeber sind teilweise enorm. Auch bei der Leist GmbH wurde der Gründung eines Betriebsrates entschieden entgegengetreten.
mehr im Magazin Mitbestimmung ...

Broschüre "Betriebsräte gründen"

„Bei einem Grexit verlieren alle“

Die Positionen Griechenlands und seiner Gläubiger liegen nicht weit auseinander, sagt IMK-Direktor Gustav Horn. Er hält eine kurzfristige Lösung für möglich. Das Hauptproblem sei die Psychologie. mehr ...

Artikel auf tagesspiegel.de
Faktencheck bei "hart aber fair" mit Dr. Sebastian Gechert (IMK)

Teaserbild
Foto: dpa / Carsten Rehder

Alle wollen Fairness

Eine Soziologenkonferenz erteilt der These vom „Ende der Solidarität“ eine Absage. Beschäftigte haben ausgeprägte Vorstellungen, was gute Arbeit ist und sind durchaus mobilisierbar. Viele werden aktiv, weil sie ein „Gerechtigkeitsdefizit“ sehen. mehr im Magazin Mitbestimmung ...

IMK Konjunkturindikator: Rezessionswahrscheinlichkeit erneut gestiegen

Maßgeblich für den leichten Anstieg der Rezessionswahrscheinlichkeit sind aktuell vor allem die rückläufigen inländischen Auftragseingänge sowie die Aktienkurse. Aber auch die Krise um Griechenland verunsichert die deutsche Wirtschaft. Trotz des Anstiegs rechnet das IMK nicht mit einer Konjunktureintrübung. mehr ...

Teaserbild

Sozial- und Erziehungsdienste: Arbeitsanforderungen stark gestiegen

Neben einem Anstieg der Anforderungen an Beschäftigte in Sozial- und Erziehungsdiensten, droht diesen Berufsgruppen häufig Altersarmut – Rahmenbedingungen wie die Bezahlung stimmen oft nicht. mehr ...

Pflegekräften droht Altersarmut
Hoch beansprucht, schlecht bezahlt

Die Zukunft Griechenlands in der EU

Das IMK und die HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform luden am 8. Juni zu einem Vortrag des griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis ein. Dieser bat darum, in Griechenland Reformen und damit Wachstum zuzulassen. mehr zur Veranstaltung (plus Video) ...

Transkript der Rede (pdf)

Teaserbild

Tarif füllt Urlaubskasse

43 Prozent der Beschäftigten erhalten von ihrem Arbeitgeber Urlaubsgeld. Am häufigsten profitieren Beschäftigte in Großbetrieben mit Tariflohn. mehr im Böckler Impuls ...

Pressemitteilungen

Informationen für die Medien aus
der Hans-Böckler-Stiftung

Für unsere Förderer

Materialien für einen guten Unterricht