Arbeitsmarkt

Aktionsplan gegen Kinderarmut

Der DGB und die deutschen Arbeitgeber haben gemeinsam Vorschläge vorgestellt, wie Eltern ohne Job im Arbeitsmarkt wieder Fuß fassen können. Eine Analyse zeigt: Dauerhaft helfen bessere Bildung und Kinderbetreuung besonders gut.

mehr im Böckler Impuls ...
Aktuelle Daten im WSI Verteilungsmonitor

Staatsdiener müssen auf Lohnerhöhung warten

Mit Bayern, Rheinland-Pfalz und Sachsen übernehmen nur drei Bundesländer die Tariferhöhung im öffentlichen Dienst direkt für die Beamtenbesoldung. In den übrigen Ländern müssen sich die Kollegen noch etwas gedulden, sich mit weniger zufrieden geben oder gar eine Nullrunde hinnehmen. Mit einer Ausnahme: Berlin. mehr ...

Teaserbild
Foto: dpa / Jochen Zick

Wenn Betriebe mit Azubis überfordert sind

Das neue Ausbildungsjahr beginnt. Wenn beispielsweise Friseure oder Köche ihre Lehre abbrechen, liegt das oft auch an den Betrieben, von denen manchen die Ausbildungsreife fehlt. mehr im Böckler Impuls ...

Atypische Beschäftigung

Atypische Beschäftigung bleibt weit verbreitet: In Deutschland waren 2014 rund 39 Prozent aller abhängig Beschäftigten in Teilzeit, Leiharbeit oder Minijobs tätig. Die WSI-Datenbank „Atypische Beschäftigung“ zeigt, dass der Anteil im Vergleich zu 2013 leicht gestiegen ist. mehr ...

Teaserbild
Foto: dpa / Wolfgang Filser

Löhne in Europa

Bei den Löhnen geht es in Europa wieder zaghaft bergauf. Die Zahl der Länder, in denen die Beschäftigten an Kaufkraft verlieren, ist vor allem durch die niedrige Inflation stark gesunken. Um die Krise zu überwinden, wären aber deutlichere Steigerungen nötig.
mehr ...

Altstipendiatin: Die Vielseitige

Von der Krankenschwester zur promovierten Musikwissenschaftlerin und gefragten Fachfrau in der Welt des Musiktheaters – Ursula Benzing ist auch als Opernchefin am Kasseler Staatstheater ihrem Idealismus treu geblieben.
mehr im Magazin Mitbestimmung ...

Teaserbild
Foto: dpa / Arno Burgi

Migranten brauchen mehr Unterstützung

Menschen mit Migrationshintergrund sind auf dem deutschen Arbeitsmarkt benachteiligt, so eine neue Untersuchung des WSI. Nicht nur Neuzuwanderer, sondern auch Migranten, die schon länger in Deutschland leben, müssen besser gefördert werden.
mehr ...

Menschen mit Migrationshintergrund integrieren

Arbeitszeitflexibilität: Deregulierung unnötig und schädlich

Braucht die deutsche Wirtschaft flexiblere Regelungen zur Arbeitszeit und Arbeitszeitgestaltung? Nein, zeigt eine Untersuchung des WSI-Tarifarchivs, die bestehenden tariflichen Regelungen bieten eine ausreichende Fülle an Möglichkeiten.
mehr ...

Teaserbild
Zeichnung: HBS / Dr. Kai Kühne

Onsite-Werkverträge: Eine neue Wertschöpfungskette?

Mit einer repräsentativen Manager- und Betriebsrätebefragung und zwölf Fallstudien untersucht ein Forscherteam die Art und Weise, wie Werkverträge in der verarbeitenden Industrie und im Einzelhandel zum Einsatz kommen. Hier erläutern die Wissenschaftler ihre Befunde.
mehr im Magazin Mitbestimmung ...

WSI-Herbstforum 2015: Soziale Ungleichheiten

Was tun gegen die Spaltung der Gesellschaft? Die sich verfestigende soziale Ungleichheit in Deutschland hat viele Gesichter. Das WSI-Herbstforum will eine kritische Bestandsaufnahme leisten und der Frage nachgehen, wie die Politik diesen Entwicklungen entgegenwirken kann. mehr ...

Teaserbild
Foto: dpa / Sven Hoppe

TTIP weiter in der Kritik

Bei internationalen Handelsabkommen wie TTIP oder CETA geht es nicht nur um die Liberalisierung des Handels, sondern auch um die Angleichung von Markt- und Sozialstandards. Das kann zu großen Problemen führen: für Sozialstandards, den Konsumentenschutz und sogar für die Demokratie.
mehr auf der Themenseite des IMK ...

Pressemitteilungen

Informationen für die Medien aus
der Hans-Böckler-Stiftung

Für unsere Förderer

Expertenkommission zur Zukunft der Arbeitswelt

Materialien für einen guten Unterricht