zurück
Arbeitsmigration und Gewerkschaft Working Paper & Studies

Die Recklinghäuser Tagung als migrationspolitisches Forum der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie: Arbeitsmigration und Gewerkschaft

Die hier präsentierte Studie über die "Ausländerarbeit" der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie und ihrer Vorläuferorganisationen beginnt mit der "Gastarbeiter"-Anwerbung Mitte der 1950er Jahre und reicht bis ins Jahr 2020. Von 1972 an kreist die Studie um die zentrale migrationspolitische Konferenz der Gewerkschaft, die ab 1982 als "Recklinghäuser Tagung" überregionale Bedeutung erfahren hat. Sie war ein wichtiger Ort der Aushandlung gewerkschaftlicher Ausländer*innenpolitik, die über die Zeit grundlegende Veränderungen erfahren hat: Der Bogen spannt sich von einer paternalistisch geprägten Integrationsarbeit bis zum Diversity-Management als Instrument zur Gestaltung von Vielfalt.

Quelle

Jäger, Wolfgang: Arbeitsmigration und Gewerkschaft
Forschungsförderung Working Paper, Düsseldorf, 102 Seiten

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen