zurück
Gewerkschaftliche Erinnerung an Migration

: Gewerkschaftliche Erinnerung an Migration

Auf Initiative der Hans-Böckler-Stiftung untersucht die Kommission "Erinnerungskulturen der sozialen Demokratie" von 2018 bis 2020 wie Gewerkschaften und andere Akteur_innen sozialer Demokratie ihre Geschichte erinnerten und erinnern. Darüber hinaus wird erforscht, inwiefern die Organisationen, Institutionen und Errungenschaften der sozialen Demokratie in den Erinnerungskulturen Deutschlands berücksichtigt wurden und werden. Die Reihe Arbeitspapiere aus der Kommission "Erinnerungskulturen der sozialen Demokratie" veröffentlicht Zwischenergebnisse aus der Arbeit der Kommission.

Quelle

Goeke, Simon: Gewerkschaftliche Erinnerung an Migration
Arbeitspapier aus der Kommission Erinnerungskulturen der sozialen Demokratie, 23 Seiten

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen