zurück
Infrastruktur. Wie der Staat seine Substanz verzehrt.

: Infrastruktur. Wie der Staat seine Substanz verzehrt.

Seit den 90er-Jahren wird in Deutschland der Haushalt konsolidiert, indem bei der Infrastruktur gespart wird; die Folge: vernachlässigte Verwaltungen, keine Instandhalter bei der Bahn, marode Schulen. Wir werfen kritische Blicke vor Ort.

Aus dem Inhalt: Duisburger Blues; über eine ausgedünnte Verwaltung - Bahn ohne Fahrplan - Marode Schulen in Berlin - Interview mit IG-Metall-Vorstand Wolfgang Lemb - Betriebsrätepreis 2014 - In der Stahlindustrie sorgt Mitbestimmung für faire Werkvertragsarbeit - Neue Trends in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit - Workshop zu TTIP - Altstipendiatin Bärbel Mauch, DGB Stuttgart

Quelle

Infrastruktur. Wie der Staat seine Substanz verzehrt.
, 74 Seiten

Bezug über abodienste@bund-verlag.de / Einzelheft Print 5,00 €

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen