zurück
Das DRG-Fallpauschalensystem für Krankenhäuser Working Paper & Studies

Kritische Bestandsaufnahme und Eckpunkte für eine Reform der Krankenhausfinanzierung jenseits des DRG-Systems: Das DRG-Fallpauschalensystem für Krankenhäuser

Das deutsche DRG-System für Krankenhäuser wurde 2003 eingeführt. Seitdem werden die laufenden Betriebskosten der Allgemeinkrankenhäuser durch Fallpauschalen vergütet. Aus der Abrechnung mit DRG-Fallpauschalen resultieren entweder Gewinne oder Verluste. Das DRG-System ist in den letzten Jahren in die Kritik geraten, und seit Mitte 2019 wird über Möglichkeiten einer grundlegenden Reform diskutiert. Die vorliegende Studie liefert für diese Debatte eine umfassende und gründliche Analyse der Konstruktion und Funktionsweise sowie der Auswirkungen des DRG-Systems und stellt Eckpunkte für eine grundlegende Reform der Krankenhausfinanzierung jenseits des DRG-Systems vor.

Quelle

Simon, Michael: Das DRG-Fallpauschalensystem für Krankenhäuser
Forschungsförderung Working Paper , Düsseldorf , 305 Seiten

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen