zurück
Böckler Impuls Böckler Impuls

: Trends und Nachrichten

Ausgabe 10/2018

Was Wähler wünschen, wie es um die Verteilung steht, wo viele Ältere arbeiten, wie es um die Chancen von Arbeitslosen steht und was immer mehr Azubis mitbringen.

Die verfügbaren Einkommen der privaten Haushalte sind laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zwischen 1991 und 2015 real im Schnitt um 15 Prozent gestiegen. Allerdings haben nicht alle Schichten gleichermaßen profitiert: Während das reichste Zehntel 30 Prozent mehr zur Verfügung hat, sind die Einkommen im ärmsten Zehntel gesunken, im zweitärmsten Zehntel stagnierten sie. Als Ursache für diese Entwicklung nennen die DIW-Forscher neben dem wachsenden Anteil Älterer und der Zuwanderung die Ausweitung des Niedriglohnsektors. 

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen