zurück
Compliance

Eine Einführung in die Thematik: Compliance

Rechtsverstöße von Wirtschaftsunternehmen finden weltweit eine immer größere Aufmerksamkeit. Insbesondere die Themen Wirtschaftskriminalität, (Arbeitnehmer-) Datenschutz, Arbeitssicherheit, Zollbestimmungen und Korruption rücken stärker in dasöffentliche Bewusstsein. Die sich hieraus unter anderem ergebende Zunahme von Haftungsrisiken, (indirekten) Schadenersatzforderungen und Imageschäden haben für das Unternehmen und deren Management zur Folge, dass es an Bedeutung gewinnt, sich im Einklang mit gesetzlichen Vorschriften zu verhalten. Unter dem englischen Begriff "Compliance" hat sich dieser Problemkreis in der jüngeren Vergangenheit begrifflich in der deutschen Rechtssprache etabliert. Compliance umfasst dabei die Gesamtheit aller Maßnahmen, die das rechtmäßige Verhalten der Unternehmen, der Organmitglieder und der Mitarbeiter mit Blick auf alle Gebote und Verbote gewährleisten sollen. Ein Compliance-System ist damit eine Methode oder Herangehensweise zur Sicherstellung rechtmäßigen und richtlinienkonformen Verhaltens aller Beteiligten eines Unternehmens. Diese Arbeitshilfe für Aufsichtsräte soll denjenigen, der sich das erste Mal mit "Compliance" auseinandersetzt, eine Hilfestellung geben. Insbesondere erhalten Aufsichtsratsmitglieder Informationen, um ein Compliance-Programm in ihrem Unternehmen bewerten zu können.

Quelle

Pütz, Lasse: Compliance
Arbeitshilfen für Aufsichtsräte , Düsseldorf , 45 Seiten

Printversion vergriffen! PDF kostenlos!

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen