: Überbetriebliche Vertreter sind unverzichtbar

Die für Gewerkschaftsvertreter reservierten Sitze im Aufsichtsrat müssen erhalten bleiben, wenn ein Unternehmen die Rechtsform wechselt.

: Kinderbonus wirkt stärker als Steuersenkung

Ein höherer Kinderbonus und mehr Kurzarbeitergeld würden die Konjunktur stärker stützen als die Mehrwertsteuersenkung, zeigt eine Untersuchung des IMK.

: Europa braucht neue Fiskalregeln

In der Coronakrise zeigt sich: Die strikten EU-Vorgaben für Staatsschulden gefährden die Währungsunion. Nötig sind investitionsfreundliche Regeln und mehr gesamtwirtschaftliche Koordination.

: Die EU muss Vertrauen zurückgewinnen

Europas Bürger leiden unter den wirtschaftlichen und sozialen Folgen der aktuellen Krise. Um das Vertrauen in die Institutionen ist es schlecht bestellt.

: "Die sozialen Grundlagen stärken"

Statt den Märkten den Vorrang zu geben, muss die EU mehr für die Menschen tun. Dazu sind Veränderungen der rechtlichen Statik unumgänglich, erklärt Daniel Seikel vom WSI.

: Arbeitsmärkte im Vergleich: Die Kurzarbeit in Europa hat sich bewährt

In den USA stiegen die Anträge auf Arbeitslosengeld gleich zu Beginn der Corona-Pandemie auf ein bisher unbekanntes Ausmaß. Die Arbeitsmärkte in Europa haben der Krise hingegen bisher weitgehend getrotzt – auch dank der Kurzarbeit.

: Mit guten Löhnen durch die Krise

Deutschland muss den Pfad stabilitätsorientierter Lohnerhöhungen fortsetzen, wenn es die Coronakrise meistern will. Das zeigt eine Analyse des IMK.

: Just Transition – A social route to sustainability

Dieses Dossier, das Social Europe gemeinsam mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Hans-Böckler-Stiftung herausgegeben hat, befasst sich mit Just Transition, dem gerechten Übergang. Es enthält eine Vielzahl von Beiträgen namhafter Autorinnen und Autoren aus Politik, Gewerkschaftsbewegung und Zivilgesellschaft, die das Thema aus europäischer und aus internationaler Perspektive betrachten.

: Auf Nimmerwiedersehen, Schwarze Null?

Coronabedingte Milliardendefizite im Bundeshaushalt – das Ende der Schwarzen Null? Aber welche Prioritäten werden dann gesetzt? Zwar gibt es eine Vielzahl konkreter Forderungen, aber noch kein kohärentes neues finanzpolitisches Paradigma.

: Die Bewältigung globaler Krisen erfordert eine andere, progressive Handelspolitik

"Wir brauchen eine intelligent gestaltete Globalisierung, keine maximale", fordert Sabine Stephan, Außenhandelsexpertin des IMK, und erläutert, was sich in der EU-Handelspolitik ändern muss.

: Transatlantischer Handelskonflikt und die deutsche Wirtschaft: Auf die Dauer kommt es an

Beitrag der IMK Forscher Prof. Dr. Sebastian Dullien, Dr. Sabine Stephan und Dr. Thomas Theobald im Wirtschaftsdienst

: Neun Wege, wie der Coronavirus den Finanzkapitalismus verändern könnte

Wie einschneidend das Coronavirus mittelfristig wirklich sein wird, ist offen. Jede ‚neue Normalität‘ wird die Lasten jahrzehntelanger Finanzialisierung zu tragen haben. Ein Blick auf die Welt nach Corona