Mindestlöhne : Deutschland fällt zurück

In den meisten EU-Ländern sind die Mindestlöhne deutlich gestiegen. Deutschland hinkt mit einer minimalen Erhöhung hinterher und entfernt sich von den Zielen der EU.

Gleichstellung : Große Kluft bei der Sorgearbeit

Um Kinder kümmern sich nach wie vor überwiegend die Mütter. Der Beitrag der Väter, die sich vor allem zu Beginn der Corona-Pandemie stärker engagiert hatten, hat wieder abgenommen.

Menschenrechte und Umweltschutz : Mehr Aufmerksamkeit für die Lieferkette

Erste Erfahrungen in Deutschland zeigen: Ein Lieferkettengesetz bringt wichtige Verbesserungen. Der nächste Schritt wäre ein entsprechendes Gesetz auf europäischer Ebene. Dies scheitert jedoch bisher an der FDP.

Sozialpolitik : Die Mär vom aufgeblähten Sozialstaat

Ein Datencheck des IMK zeigt, dass die Entwicklung der Sozialausgaben hierzulande im internationalen und historischen Vergleich unauffällig ist.

: Trends & Nachrichten

Neues zu beruflicher Geschlechtertrennung, Tarifpolitik, Außenhandel und Niedriglöhnen.

Tarifverträge : Offensive für höhere Löhne

Die Gewerkschaften konnten im vergangenen Jahr deutlich höhere Löhne durchsetzen. Der Nachholbedarf ist aber nach wie vor groß. Auch in diesem Jahr ist mit einer „offensiven Tarifrunde“ zu rechnen.

Finanzpolitik : „Wohlstandsverluste verhindern“

Das aktuelle Haushaltsdebakel hat auch die sogenannten Wirtschaftsweisen zum Umdenken gebracht. Der Sachverständigenrat (SVR) plädiert nun für Änderungen an der unnötig „starren“ Schuldenbremse. IMK-Direktor Sebastian Dullien begrüßt den Sinneswandel, hält aber eine weitergehende Modernisierung für nötig.

Zugewanderte Beschäftigte : Arbeit ja, Aufstieg nein

In einigen Sektoren der Arbeitswelt finden Zugewanderte vergleichsweise leicht einen Job. Von dort geht es allerdings oft nicht weiter.

Zuwanderung : Besser integriert dank Mitbestimmung

Migrantische Beschäftigte treten eher einer Gewerkschaft bei, wenn sie im Sozialleben und am Arbeitsplatz gut integriert sind. Mit Betriebsräten gelingt das besser.

Mindestlohn : Betriebsräte verhindern Verstöße

Mitbestimmung trägt dazu bei, dass sich Betriebe bei der Bezahlung ihrer Beschäftigten an das Mindestlohngesetz halten.

: Trends & Nachrichten

Wie sich die Betreuungssituation in Kitas entwickelt hat, wie viele Pflegekräfte in den kommenden Jahren fehlen werden, in welchem EU-Land die Menschen am zufriedensten sind und wie viel CO2 private Haushalte beim Heizen produzieren.

Inflation : Teures Jahr für Arme

Ärmere Haushalte waren im vergangenen Jahr am stärksten durch die Teuerung belastet. Zuletzt haben sich die Unterschiede verringert.

Lebensbedingungen : Vorteil Sozialstaat

Wenn man sich soziale und ökonomische Kennzahlen jenseits des Bruttoinlandsprodukts pro Kopf anschaut, schneidet Deutschland in vielfacher Hinsicht besser ab als die USA.

Globale Rahmenabkommen : Regeln für multinationale Konzerne

Je internationaler ein Unternehmen aufgestellt ist, desto schwieriger ist es oft für Gewerkschaften, bessere Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten durchzusetzen. Globale Rahmenabkommen können hier helfen. Allerdings kommt es sehr auf die Ausgestaltung an.

Mitbestimmung : Kein Betriebsrat im digitalen Schnellverfahren

Ein Betriebsrat kann nicht per Videokonferenz gegründet werden. Einige formale Regelungen lassen sich modernisieren, betriebliche Mitbestimmung per Klick wird es aber nicht geben.

Digitalisierung : Mitbestimmen bei der Softwareauswahl

Am Beispiel eines überdurchschnittlich digitalisierten Krankenhauses ist zu sehen, wie Digitalisierung im Sinne von Beschäftigten, Patientinnen und Patienten gelingen kann.

: Trends & Nachrichten

Neues zur Krise am Bau, zur Grundrente, zu Einkommensunterschieden zwischen den Geschlechtern und zu Teilzeitarbeit.

Wirtschaftspolitik : Der Staat muss investieren können

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt wird 2024 um 0,3 Prozent schrumpfen. Damit es nicht noch weiter bergab geht, sind mehr staatliche Investitionen nötig.