Wahlprogramme : Darf‘s etwas mehr sein?

Wir analysieren die Pläne aller im Bundestag vertretenen Parteien für die Mitbestimmung in Aufsichts- und Betriebsräten. Von Kay Meiners und Andreas Molitor – Illustrationen Anna Diechtirow

Montanmitbestimmung : Bis heute unerreicht

Vor 70 Jahren wurde den Beschäftigten der Kohle- und Stahlindustrie mehr Mitsprache eingeräumt als jemals danach. Jetzt ist die Krise zurück − und das Modell bewährt sich wieder. Von Kay Meiners

Aufsichtsräte : „Die Vertrauenskultur wurde schwer beschädigt“

Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE, fordert mehr Mitsprache. Er befürchtet, dass die Kultur der vertrauensvollen Zusammenarbeit sonst still verschwindet. Das Gespräch führten Kay Meiners und Fabienne Melzer.

Mitbestimmung : Überbetriebliche Vertreter sind unverzichtbar

Die für Gewerkschaftsvertreter reservierten Sitze im Aufsichtsrat müssen erhalten bleiben, wenn ein Unternehmen die Rechtsform wechselt.

Geschlechterquote : Mehr Unternehmen einbeziehen

Deutschland schneidet im Vergleich zu anderen europäischen Ländern, die eine Geschlechterquote für Führungspositionen in Unternehmen haben, schlecht ab.

: Drittelbeteiligungsgesetz 2004

Gesetz über die Drittelbeteiligung der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat - seit 1. Juni 2004 in Kraft

: Mitbestimmungsgesetz 1976

Mitbestimmung nach dem Gesetz über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer von 1976 - seit 1. Juli 1976 in Kraft

: Montanmitbestimmung 1951

Mitbestimmung nach dem Montanmitbestimmungsgesetz - seit 7. Juni 1951 in Kraft

Unternehmensführung : "Mitbestimmte Betriebe sind krisenfester"

Firmen mit einer Arbeitnehmervertretung im Aufsichtsrat haben in der Finanzkrise und in den Folgejahren wirtschaftlich besser abgeschnitten als nicht mitbestimmte Unternehmen. Ein Interview mit Management-Professor Michael Wolff. Das Gespräch führte Andreas Molitor

Weckes, Marion : Strahlungsarmes "Quötchen"

Die Geschlechterverteilung in Aufsichtsrat und Vorstand 2019