: Mit Widerstand ist zu rechnen

In Deutschland hängt Bildungserfolg noch immer stark von der sozialen Herkunft ab. Wissenschaftler machen die frühe Aufteilung der Kinder auf verschiedene Schulformen dafür verantwortlich. Doch eine längere gemeinsame Schulzeit stößt auf erbitterten Widerstand. Vielleicht muss auch an anderer Stelle Druck aus dem System genommen werden. Von Fabienne Melzer

: Ungleiches ungleich behandeln

Bildungsforscher und Gewerkschaften fordern seit Langem, die Schulfinanzierung systematisch an einem Sozialindex zu orientieren. Doch erst wenige Bundesländer nutzen dieses Instrument für mehr Chancengerechtigkeit. Von Joachim F. Tornau

: Es mangelt an allen Ecken und Enden

Sechs Prozent der Erwerbstätigen arbeiten in Kitas, Schulen und Hochschulen. Dazu kommen noch einmal 1,3 Millionen in der staatlichen und betrieblichen Weiterbildung. Die Politik hat Bildungs­ansprüche ausgeweitet. Doch überall fehlen Fachkräfte. So arbeiten die meisten unter hoher Belastung und mangelhaften Bedingungen. Von Annette Jensen

: Ausbildung belohnen

In Bremen suchen Jahr für Jahr mehr junge Menschen einen Ausbildungsplatz als das Angebot es hergibt. Das Land berief eine Kommission ein, die einen Ausbildungsfonds entwickelte. Das Ergebnis könnte bundesweit Signalwirkung haben, meint Gerhard Bosch, Vorsitzender der Kommission.

: Gegen alle Widerstände

Wem die akademische Laufbahn nicht in die Wiege gelegt wurde, der braucht finanzielle und ideelle Unterstützung. Seba Nazary und Marco Kammholz bekommen beides dank eines Stipendiums der Hans-Böckler-Stiftung.

: „Es gibt ein Sicherheitsnetz"

Wer nicht in eine Akademikerfamilie geboren wurde, findet schwerer in ein Studium. Ein Gespräch mit Sarah Winter von der Studienförderung der Hans-Böckler-Stiftung über den Dschungel Hochschule und über die Unterstützung der Stiftung.

: „Niemand lernt aus Angst"

Viele Jobs könnten schon bald überflüssig werden, gleichzeitig fehlen anderswo Leute. Alle müssen lernen, ihr Leben lang. Doch wie gewinnt man jene Beschäftigten, die eine Qualifizierung am nötigsten brauchen? Von Andreas Molitor

: Wir bestimmen mit

Astrid Neumann, Arbeitnehmervertreterin im Aufsichtsrat der Coca-Cola Europacific Partners Deutschland GmbH. Von Kevin Gallant

: „Endlich fragt uns mal einer“

Der ökologische Umbau wird nur gelingen, wenn die Beschäftigten mitwirken. Eine Ortsbesichtigung bei den Berliner Verkehrsbetrieben. Von Andreas Molitor

: Umwelt und Mitbestimmung

Das Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung der Hans-Böckler-Stiftung (I.M.U.) wertet regelmäßig Betriebs- und Dienstvereinbarungen aus und zeigt anhand von Beispielen, worauf es ankommt. Mit der Reihe „Praxistipp“ stellen wir in jeder Aus­gabe eine Auswertung vor.

: Kräftiger Schluck aus der Zinspulle

Die EZB hat die Zinsen erhöht, um die Inflation zu dämpfen. IMK-Direktor Sebastian Dullien warnt vor übereilten Schritten. Ursache der steigenden Preise sei nicht die Geldpolitik. Von Stefan Scheytt

: Klare Worte bei der Aufsichtsräte-Konferenz

Die traditionsreiche Veranstaltung der Hans-Böckler-Stiftung war ein Plädoyer für mehr Mitbestimmung – gerade in Krisenzeiten. Von Andreas Molitor

: Keine unzulässige Einschränkung der unternehmerischen Freiheit

Amélie Sutterer-Kipping, Arbeitsrechtlerin am Hugo Sinzheimer Institut für Arbeitsrecht der Hans-Böckler-Stiftung, über tarifliche Standort- und Beschäftigungssicherungen.

: Brauchen wir ein zeitlich begrenztes Tempolimit?

Ja - sagt Stefan Heimlich, Vorsitzender des Auto Clubs Europa (ACE) e.V. Nein - sagt Hildegard Müller, Präsidentin des Verbandes der Automobil­ industrie (VDA)

: Professor Mitbestimmung

Walther Müller-Jentsch ist der Doyen der soziologischen Forschung zu Mitbestimmungsthemen. Das Handwerkszeug lernte er unter anderem bei Habermas und Adorno. Von Kay Meiners

: Geschichte mit Zukunft

Im kollektiven Gedächtnis ist nur wenig Gewerkschaftsgeschichte gespeichert. Der Sammelband zeigt, welche Ressource für Interessenvertretung hier schlummert. Von Dirk Manten

: Altes Lied, neuer Text

Anfang der 90er Jahre schreibt Billy Bragg ein Lied gegen Homophobie. Kürzlich hat er es umgetextet und viel Kritik geerntet. Von Martin Kaluza

: Böcklers Verlag

Im zerstörten Köln wird im Juni 1947 der Bund-Verlag gegründet. Vor 75 Jahren wird die Metropole am Rhein so der wichtigste Verlagsort für die deutschen Gewerkschaften. Von Kay Meiners