: Eine Betriebsverfassung für die Zukunft

Das Betriebsverfassungsgesetz wurde zum letzten Mal vor 50 Jahren modernisiert. Jetzt muss das Gesetz angepasst werden. Wie das geht, zeigt eine Gruppe von Expertinnen und Experten.

: Tarifverträge für Soloselbstständige

Vom Auftraggeber abhängige Soloselbstständige haben eine ähnlich schwache Verhandlungsposition wie Beschäftigte gegenüber dem Arbeitgeber. Sie könnten sich zusammenschließen.

: Faktenbasierte Impulse für eine nachhaltige Entwicklung

Transformation gilt es so auszugestalten, dass sie nicht nur ökologischen, sondern auch sozialen Zielen folgt. Sie wird am besten gelingen, wenn die Menschen mitbestimmen können, rät Claudia Bogedan.

: “Nach der Reform ist vor der Reform”

Digitalisierung, Globalisierung und Transformation treiben den Wandel. Auf dem 13. Hans-Böckler-Forum wurde der Frage nachgegangen, ob das Arbeits- und Sozialrecht Schritt halten kann.

: So wäre es zeitgemäß

Der DGB geht mit einem eigenen Entwurf für eine moderne Betriebsverfassung an die Öffentlichkeit. Das sind die Vorschläge. Von Johanna Wenckebach, HSI-Direktorin und Micha Klapp, Leiterin Abteilung Recht beim DGB-Bundesvorstand

: "Plattformen in die Pflicht nehmen"

Die EU-Kommission hat im Dezember Vorschläge zur Regulierung von Plattformarbeit veröffentlicht. Was es damit auf sich hat, erklärt HSI-Direktorin Johanna Wenckebach.

: "Zeit für den nächsten Reformschub"

Der Arbeitsrechtler Wolfgang Däubler über die Novelle des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972, über erweiterte Befugnisse von
Betriebsräten und den Reformstau von heute. Das Gespräch führten Kay Meiners und Andreas Molitor.

: "Zwölf Euro Mindestlohn verletzt nicht die Tarifautonomie."

Ernesto Klengel, Arbeitsrechtler am Hugo Sinzheimer Institut der Hans-Böckler-Stiftung, zur Ankündigung der Arbeitgeber, gegen die Erhöhung juristisch vorzugehen.