Tarifbilanz 2018

WSI Buehne Tarifbilanz

Tarifzuwachs stärkt Binnennachfrage

Ein Tarifplus von 3,0 % bringt einen spürbaren Reallohnzuwachs und stützt damit die Binnennachfrage, die die deutsche Wirtschaft in einer schwierigen weltwirtschaftlichen Situation bislang auf Wachstumskurs hält.


Pressemitteilung mit Grafik und Tabellen (pdf)

Teaserbild

Tarifpolitischer Monatsbericht 11/2018

Mit aktuellen Tarifforderungen und -abschlüssen. mehr ...

Monatsbericht im Wortlaut (pdf)

Auswertung von lohnspiegel.de

Tarif bringt Weihnachtsgeld

77 Prozent der Beschäftigten in Betrieben mit Tarifvertrag dürfen sich über Weihnachtsgeld freuen. In Betrieben ohne Tarifvertrag sind es lediglich 42 Prozent. Unter allen Beschäftigten erhält in etwa jeder Zweite (55 Prozent) einen Zuschlag zum Jahresende.

ausführliche Informationen (pdf)

WSI-Tariftagung, 10/11.12.2018

100 Jahre Tarifvertragsordnung: Einladung zur Diskussion

Neue tarifliche Regelungen zur Arbeitszeit, aktuelle Ansätze zur Stärkung des Tarifsystems am Beispiel des Bereichs Altenpflege und ein Rückblick auf 100 Jahre Tarifvertragsordnung - darüber diskutieren wir bei der diesjährigen WSI-Tariftagung.

Programm und Anmeldung

Teaserbild

Neuauflage

Gewerkschaften in Europa

In der zweiten, aktualisierten Auflage des von den WSI-Wissenschaftlern Heiner Dribbusch und Thorsten Schulten zusammen mit Steffen Lehndorff (IAQ) herausgegebenen Sammelbandes analysiert ein internationales, renommiertes Autorenteam die Entwicklung der gewerkschaftlichen Machtressourcen seit der großen Krise 2008.

Infos und Download

Teaserbild

Sozialer Fortschritt, Heft 10/2018

100 Jahre Tarifvertragsordnung von 1918

Die Tarifvertragsordnung von 1918 war vorläufiger Höhepunkt einer jahrzehntelangen Auseinandersetzung um die Etablierung von Tarifverträgen. Thorsten Schulten stellt drei führende Repräsentanten dieser Kontroversen vor: Lotmar, Sinzheimer und Brentano, und zeigt, dasss die Fragen von damals nichts an Aktualität verloren haben.

mehr ...

Teaserbild

IG BAU Regionaltag Rheinland, 29.09.2018, Essen

Arbeitszeit - Neue tarifpolitische Ansätze

Mehr Urlaub, mehr Geld oder eine kürzere Arbeitszeit? Neue Tarifregelungen lassen den Arbeitnehmer/innen die Wahl. Thorsten Schulten, Leiter des WSI-Tarifarchivs, gibt einen Überblick über innovative Ansätze, Flexibilität und Zeitsouveränität in den Betrieben umzusetzen.

Vortrag zum Download (pdf)

Interview Euractiv, 20.09.2018

Ungleichheit reduzieren, um wirtschaftliche Dynamik zu entfachen

Wohlstand ist eines der großen Versprechen der Europäischen Integration. Doch die Löhne in der EU stiegen zuletzt nur moderat. Zudem sorgen ungleiche Lohnentwicklungen in der Währungsunion für wirtschaftliche Instabilität. Thorsten Schulten (WSI) im Interview zur Einkommenssituation der EU-Bürger, zu den Perspektiven einer europäischen Mindestlohnpolitik und zum Niedriglohnsektor in Deutschland.

zum Interview auf euractiv.de

Teaserbild

Europäischer Tarifbericht des WSI

Löhne in Europa: Moderates Wachstum

Aufgrund der guten Konjunktur haben die Löhne in der EU nominal stark zugelegt. Die Rückkehr der Inflation auf Normalniveau sorgte jedoch dafür, dass in vielen Ländern preisbereinigt nicht viel vom Lohnzuwachs übrig blieb.

WSI Report 42 (pdf)

Teaserbild

WDR 5, 11.09.2018

Aus der Praxis der Mindestlohnverstöße

Anlässlich einer bundesweiten Kontrollaktion des Zolls gegen Mindestlohnverstöße sprach Thorsten Schulten bei WDR 5 mit den Hörer/innen über ihre Erfahrungen mit dem Mindestlohn. Die Berichte zeigen, dass wirksame Kontrollen des Mindestlohns wichtig sind und darüber hinaus mehr Personal- und Betriebsräte und eine höhere Tarifbindung gebraucht werden.

zum Beitrag

Teaserbild

Tarifbilanz 1. Halbjahr 2018

Die Tariflöhne steigen 2018 um durchschnittlich 3,1 Prozent – das ist deutlich mehr als in den Vorjahren. Nach Abzug der Inflation ergibt sich ein reales Lohnplus von 1,4 Prozent. Besonders hoch fallen die Zuwächse in den großen Tarifbranchen aus.

Halbjahresbericht 2018 (pdf)

Aktuelle Auswertung

Ausbildungsvergütungen: Branche und Region entscheiden

Nur wenige Branchen haben bundesweit einheitliche Tarife für Azubis – in der Regel fallen die Vergütungen im Osten deutlich geringer aus. Dazu kommt meist auch noch ein starkes Süd-Nord-Gefälle.

ausführliche Pressemitteilung (pdf)
detaillierte Übersicht nach Branchen

Teaserbild

WSI-Mindestlohndatenbank

Mindestlöhne weltweit im Vergleich

Eine interaktive Karte, detaillierte Tabellen und übersichtliche Grafiken informieren über Entwicklung und Höhe des Mindestlohns im europäischen und weltweiten Vergleich seit dem Jahr 2000. Die Daten werden jährlich aktualisiert.

interaktive Karte
WSI-Mindestlohnbericht 2018 (pdf)

Teaserbild

ILO-Publikation, 09.07.2018

Nachholbedarf bei der Allgemeinverbindlicherklärung

Ein Forschungsprojekt der International Labour Organization (ILO) hat die Praxis der Allgemeinverbindlicherklärungen (AVE) von Tarifverträgen im internationalen Vergleich untersucht. Thorsten Schulten erklärt in einem von der ILO herausgegebenen Band, warum die AVE in Deutschland seit ihrer Reform im Jahr 2014 kaum genutzt wurde.

Publikation als Download (pdf)

WSI Study 13, 06/2018

Tarifbindung in Bayern besonders stark gesunken

Immer mehr Beschäftigten werden tarifvertraglich abgesicherte Arbeits- und Einkommensbedingungen vorenthalten. Bayern hat seit 2010 besonders stark abgebaut und ist derzeit mit einer Tarifbindung von 53 Prozent der Beschäftigten das Schlusslicht unter den westdeutschen Bundesländern.

Download (pdf)
Interview mit Malte Lübker (WSI)



Statistisches Taschenbuch Tarifpolitik 2018

Statistisches Taschenbuch Tarifpolitik 2018

Erläuterungen zur Tarifstatistik

Erläuterungen zur Tarifstatistik

Berechnungsmethoden
Beispielrechnungen
Westrick-Formel u.v.m.

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden