Energiekosten : Gaspreisbremse richtig justieren

Die Möglichkeiten zum Handel mit subventioniertem Gas sollten für Unternehmen begrenzt werden.

Energieversorgung : Mehr grüner Wasserstoff nötig

Die Kapazitäten zur Erzeugung von grünem Wasserstoff müssen stärker ausgebaut werden als bislang geplant. Gerade wegen der Gasknappheit.

Handelsabkommen mit Kanada : Gefahr für Klima und Umwelt

CETA, das Handelsabkommen zwischen der EU und Kanada, gefährdet staatliche Handlungsfähigkeit und ambitionierte Klimapolitik. Für intensiven Handel ist eine Ratifizierung unnötig.

Wirtschaftspolitik : Schädliche Schuldenregeln

Die Rückkehr zu den Maastricht-Regeln ab 2024 würde das Wachstum dauerhaft schwächen. Mit ihrem Reformvorschlag springt die Bundesregierung zu kurz.

Praxis : Transformation braucht Mitbestimmung

Wie kann die Transformation gerecht gestaltet werden? Wissenschaft und Praxis zusammenbringen, dazu wird der „Hub: Transformation gestalten“ beitragen.

Industriepolitik : Europa muss sich stärker einmischen

Nur wenn die EU und ihre Mitgliedsstaaten eine aktivere Industriepolitik betreiben, können sie zwischen Transformation und Globalisierung bestehen.

Finanzpolitik : Die Klimalücke

Die Transformation erfordert erhebliche öffentliche Zusatzausgaben. Ohne Reform der Schuldenbremse und Steuererhöhungen wird es besonders für Länder und Kommunen eng.

Energie-Entlastungspakete : Sozial ausgewogen mit Nachbesserungsbedarf

Die Maßnahmen der Bundesregierung zur Entlastung bei den Energiekosten greifen. Haushalte von Nicht-Erwerbstätigen mit geringem Einkommen kommen aber laut IMK zu kurz.

Gesundheit, Bildung, Umwelt : Wo der Staat investieren soll

Die Menschen in Deutschland wünschen sich mehr Investitionen in die öffentliche Infrastruktur. Zwischen Stadt und Land sowie Ost und West zeigen sich jedoch unterschiedliche Prioritäten.

Nisic, Natascha / Molitor, Friederike : Die Nachfrage nach haushaltsnahen Dienstleistungen im Kontext staatlicher Unterstützungsleistungen

Ein Überblick über Determinanten, Modelle staatlicher Förderung und Konsequenzen für Haushalte und Dienstleister*innen