Europa

WSI Hauptbuehne ESSR

Ein sozialeres Europa - noch in Arbeit

Mit der "Europäischen Säule sozialer Rechte" soll die soziale Dimension der EU gestärkt werden. Die Vorgaben sind aber noch viel zu vage formuliert. Verbindliche soziale Mindeststandards fehlen.


WSI Policy Brief 17 (pdf)

Teaserbild

WSI Verteilungsbericht 2017

WIE LANGE REICHT DAS VERMÖGEN BEI EINKOMMENSAUSFALL?

Eine wichtige Funktion von Vermögen ist die Sicherung des Konsumniveaus bei Einkommensausfällen. Ein Drittel der Haushalte käme jedoch nur wenige Wochen oder Monate mit dem Ersparten über die Runden. Andere könnten Jahrzehnte von ihrem Vermögen leben.

WSI Report 37/2017 (pdf)
Daten und Grafiken

DECOBA Project Working Paper

Varieties of decentralisation in German collective bargaining

Within the framework of the EU-funded project on “Decentralization of Collective Bargaining in Europe” (DECOBA) Thorsten Schulten and Reinhard Bispinck analyse the development in Germany. They elaborate two in-depth case studies on the metal industry and retail trade which show the increasing differentiation and segmentation of German collective bargaining.

Download

Socio-Economic Review, online advance 27.10.2017

the art of shaping interests: German employers’ associations

Employers' associations are, by nature, non-profit organizations of for-profit members. How do they manage to represent the contradictory interests of competitors within a single organization? Based on a unique dataset on 358 German employers’ associations, Martin Behrens (WSI) shows that associations seek to reconcile conflicting interests by way of establishing an elaborated set of rules for admission, interest insulation, weighting, activation and dispute resolution.

more ...

Teaserbild

Buchpublikation: Diehl, Elke (Hg.): Teilhabe für alle. Bonn: bpb.

Armut und Teilhabe

Teilhabe an der Gesellschaft – wie wird dieser Anspruch umgesetzt? Dorothee Spannagel (WSI) untersucht in ihrem Beitrag, wie Armut zu gesellschaftlicher Ausgrenzung führt und wie Benachteiligungen abgebaut werden können.

Informationen zum Buch

Neuerscheinung: Artus, Ingrid et al. (Hg.): Sorge-Kämpfe. Hamburg: VSA-Verlag

Streiks im Dienstleistungssektor

Kitas, Krankenhäuser, Post und Bahn … – Streiks im DL-Sektor werden häufiger und intensiver. Beitrag von Heiner Dribbusch (WSI) zu Ursachen und Strategien der Arbeitskämpfe in einer aktuellen Publikation zu Konflikten im Care-Sektor.

Inhalt und Leseprobe (pdf)

Teaserbild

WSI-Mitteilungen: Schwerpunktheft 7/2017

Mindestlöhne in Deutschland – Erfahrungen und Analysen

Wie wirkt der Mindestlohn auf Preise, Produktivität, Nachfrage und Einkommensverteilung, auf Arbeitszufriedenheit und Motivation? Wie steht es um Umsetzung und Kontrolle? Die neue Ausgabe widmet sich den Perspektiven der Mindestlohnforschung.

mehr ...

Teaserbild

Leviathan, Ausgabe 3/2017

EU-Politik: Verrechtlichung und Entpolitisierung

Daniel Seikel (WSI) zeigt, wie aktuelle europäische Projekte das Spannungsverhältnis zwischen Demokratie und Kapitalismus durch Entdemokratisierung und Entpolitisierung von Entscheidungsprozessen sowie wirtschaftliche Liberalisierung weiter verschärfen.

Abstract

piqd, 13.10.2017

Armes Deutschland – 15 Jahre Hartz IV

Hartz IV - Beitrag zur Armut oder Schutz vor Armut? Wie gut geht es den Leuten wirklich, die von Hartz IV betroffen sind? Was sagen Ökonomen, Soziologen und Juristinnen zur Agenda 2010, zu Hartz IV und seinen Folgen? Christian Odendahl (CER), Stefan Sell (Hochschule Konstanz), Anne Lenze (Hochschule Darmstadt) und WSI-Direktorin Anke Hassel diskutieren.

zum Podcast

Teaserbild

G.I.B.INFO, Heft 3/2017

Tarifautonomie wahren – Tarifbindung erhöhen

Die Tarifautonomie gilt allgemein als soziale Errungenschaft. Warum ist sie schützenswert? Welche Auswirkungen hat eine sinkende Tarifbindung auf die Tarifautonomie? Ist der Rückgang der Tarifbindung ein deutsches Phänomen oder auch in anderen europäischen Ländern zu beobachten? Thorsten Schulten (WSI) im Streitgespräch mit Anja Weber (MAGS NRW) und Dr. Hagen Lesch (IW Köln).

zum Gespräch

Teaserbild

WSI Policy Brief Nr. 14, 10/2017

Neue Arbeitszeiten brauchen eine neue Personalpolitik

Teilzeit, Elternzeit, Pflegezeit, Zeit für Weiterbildung - das heißt für Betriebe auch: Vertretungen regeln, Arbeit neu organisieren. Wie gehen Führungskräfte mit dieser Herausforderung um?

Download (pdf)

Soziale Sicherheit, Ausgabe 7+9/2017

Wie armutsfest ist die Rentenversicherung?

Florian Blank (WSI) und Erik Türk (AK Wien) haben für Deutschland und Österreich untersucht, welche Kombinationen aus Einkommen und Erwerbsdauer notwendig sind, damit die Rente über der Armutsgefährdungsgrenze liegt. Das Ergebnis: Beschäftigte in Österreich kommen bereits heute mit der öffentlichen Rentenversicherung deutlich schneller auf eine Altersrente, mit der sie nicht in Armut leben müssen. Im zweiten Teil werden die Grundsicherungssysteme für Ältere und die Entwicklung von Altersarmut beleuchtet.

Abstract Teil 1
Abstract Teil 2

German Politics, online advance 08.09.2017

No Way to Escape Imbalances in the Eurozone?

Germany has increasingly relied on export specialisation as a strategy for economic recovery – a mixed blessing: specialisation in high-quality manufactured goods has preserved the country's competitive edge, but also led to an increasing dependency on exports. Anke Hassel analyses three sources for the over-reliance on export-oriented manufacturing and weak employment in domestic services: industrial relations, social insurance and fiscal federalism.

more ...

blog.arbeit-wirtschaft.at, 04.09.2017

Hartz IV? Nicht zu empfehlen

In Österreich wird derzeit über Arbeitsmarktreformen diskutiert, die an das Hartz-Konzept erinnern. Daniel Seikel zeigt die Risiken solcher Aktivierungspolitik auf, die in Deutschland zu einem überproportionalen Anstieg der Erwerbsarmut geführt haben.

zum Beitrag
WSI Report 36 (pdf)

Teaserbild

Europäischer Tarifbericht des WSI 2016/17

Löhne in Europa wachsen langsamer

Trotz verbesserter Lage am Arbeitsmarkt fiel das Wachstum der Löhne in Europa 2017 deutlich moderater aus als 2016. Das zeigt der neue Europäische Tarifbericht des WSI. Für einen nachhaltigen Aufschwung müssten die Löhne in Europa stärker steigen.

zum Beitrag (pdf)
Zur Pressemitteilung mit Grafiken (pdf)



Arbeit und Arbeitsmarktpolitik mehr...
Industrielle Beziehungen, Lohn- und Tarifpolitik mehr...
Sozial- und Verteilungspolitik mehr...
Genderforschung und Gleichstellung mehr...
Europa und europäische Politik mehr...
Datenportale: Fakten, Grafiken, Analysen mehr...
X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies