Top-Grafik

SOZIALE UNGLEICHHEIT: AUSMASS, ENTWICKLUNG, FOLGEN

Nimmt die soziale Ungleichheit in Deutschland zu? Bremst oder fördert Ungleichheit das Wachstum der Wirtschaft? Wie sollen wir mit Ungleichheit in der Zukunft umgehen? Grafiken und Kurzanalysen geben Antwort auf neun wichtige Fragen.


Download Grafiken, Tabellen und Erläuterungen (pdf)
Download Daten (xls)

 

Nimmt die Ungleichheit der Einkommen in Deutschland zu oder nicht?

Unstrittig ist, dass die Einkommensungleichheit heute deutlich höher ist als noch vor gut 20 Jahren. Trotz zwischenzeitlicher Erholungsphasen zeigt der langfristige Trend nach oben.
mehr ...

Download Grafik (jpg)

Wie sieht es bei den Vermögen aus?

Vermögen sind grundsätzlich sehr viel ungleicher verteilt als Einkommen. Die wohlhabendsten 10 Prozent der Haushalte in Deutschland besitzen zusammen etwa 60 Prozent des Gesamtvermögens. mehr ...

Download Grafik (jpg)

Bild vergrößern

Alle Bilder anzeigen.

Vermögensungleichheit Europa

Ist Deutschland ein relativ gleiches oder ein relativ ungleiches Land?

Deutschland liegt im EU-Vergleich bei der Ungleichheit der verfügbaren Haushaltseinkommen im Mittelfeld. Die Vermögensungleichheit ist in Deutschland besonders stark ausgeprägt. Innerhalb der Eurozone ist Deutschland das Land mit der zweithöchsten Vermögensungleichheit. mehr ...

Download Grafik Einkommensungleichheit (png)
Download Grafik Vermögensungleichheit (png)

Bremst oder fördert Ungleichheit das Wachstum?

Wie sich Ungleichheit auf die wirtschaftliche Entwicklung auswirkt, ist in der Forschung umstritten. Studien aus der Zeit vor der Finanzkrise fanden häufig keinen klaren Zusammenhang. In jüngster Zeit vertreten Wissenschaftler jedoch häufiger die Position, dass zunehmende Einkommensungleichheit einen negativen Einfluss hat.
mehr ...

Download Grafik (png)

Welche Faktoren bestimmen die Wahrnehmung von Ungleichheit in Deutschland?

Wird das Ausmaß der Ungleichheit in Deutschland falsch eingeschätzt? Die Antwort darauf hängt von der Definition von Ungleichheit und der entsprechenden Erhebungsmethode ab. Neben dem Einkommen gibt es laut UN und OECD weitere bedeutende Faktoren von Ungleichheit wie zum Beispiel Bildung, Vermögen oder Gesundheit, die maßgeblich zur Wahrnehmung von Ungleichheit innerhalb der Gesellschaft beitragen. mehr ...

Download Grafik (jpg)

Was könnte man tun, um die Datenbasis zu verbessern?

Die Berechnungen des Gini-Koeffizienten beruhen auf Bevölkerungsbefragungen, in denen besonders einkommensstarke Haushalte nicht ausreichend repräsentiert sind. Damit wird das Ausmaß der Einkommensungleichheit am oberen Ende der Verteilung unterschätzt. Die Rückkehr zur synthetischen Einkommensbesteuerung, bei der Kapitaleinkommen mit dem persönlichen Steuersatz besteuert werden, würde eine erhebliche Verbesserung der Datenlage bringen. Die Beurteilung der Vermögensverteilung in Deutschland ist ebenfalls schwierig. mehr ...

Wie weit verbreitet ist Armut in Deutschland?

In einem reichen Land wie Deutschland ist absolute Armut sehr selten. Deshalb wird üblicherweise das Konzept der relativen Armut herangezogen. In den letzten Jahren ist die Armutsquote trotz guter konjunktureller Lage und steigender Erwerbstätigkeit kaum zurückgegangen. Insbesondere alte Menschen und Arbeitslose sind zunehmend von Armut betroffen. mehr ...

Download Grafik (jpg)

Wie wird sich die Ungleichheit in den nächsten Jahren entwickeln?

Seit der Finanz- und Wirtschafskrise hat die Bedeutung von Vermögenseinkommen wieder zugenommen. Sie befördern Ungleichheit, da sie vor allem einkommensstarken Haushalten zufließen. Die starke Flüchtlingszuwanderung könnte die Ungleichheit kurzfristig erhöhen, der Mindestlohn wird den aktuellen Anstieg der Einkommensungleichheit jedoch wiederum etwas dämpfen. mehr ...

Was könnte man tun, um die Ungleichheit zu reduzieren?

Politik und Sozialpartner können auf vielen verschiedenen Ebenen etwas bewirken. Wichtige Ansatzpunkte sind Bildung, die Stärkung des gewerkschaftlichen Organisationsgrades, der Mindestlohn, die progressive Besteuerung u.a. mehr ...

Download Grafik (jpg)

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden