Gender Pension Gap

WSI Report Alterseinkommen

Nur Halb so viel Rente

Die Alterseinkommen von Frauen und Männern nähern sich an, eine Rentenlücke von 53 Prozent zeigt jedoch weiterhin Handlungsbedarf. Vor allem in der betrieblichen Altersversorgung sind die Unterschiede zwischen den Geschlechtern groß.


WSI Report 38 (pdf)
Gender Daten Portal

Teaserbild
Fotos: Anna Weise

WSI-Herbstforum 2017

Nachholbedarf bei Sozialen Rechten in Europa

Wie könnte ein sozialeres Europa aussehen? Auf welchen Wegen lassen sich soziale Rechte besser stärken, ausbauen, durchsetzen? Darüber diskutierten mehr als 300 TeilnehmerInnen beim WSI-Herbstforum 2017 am 29. und 30. November in Berlin.

Vorträge, Fotos und Videos vom Herbstforum

Blog Arbeit und Wirtschaft, 30.11.2017

Altersarmut als Frage des Rentensystems

Der Ländervergleich Deutschland vs. Österreich zeigt: Altersarmut ist kein Selbstläufer und kann rentenpolitisch adressiert werden. In Österreich dist der Anteil armutsgefährdeter Pensionäre zwischen 2007 und 2015 gesunken, in Deutschlnad gestiegen. In einer Blogserie analysieren Florian Blank (WSI) und Erik Türk (AK Wien) die Rentensysteme der beiden Länder und die finanzielle Lage der Rentner/innen.

zur Blogserie

Teaserbild

WSI-Mitteilungen 08/2017

Regulierung der Finanzmärkte versäumt

Thomas Rixen (Universität Bamberg) bemängelt im Editorial der neuen WSI-Mitteilungen, dass nach der Finanzkrise die Wiedererlangung staatlicher Kontrolle als Garant funktionierender Märkte versäumt wurde. Er sieht darin einen Grund für die aktuellen politischen Verwerfungen.

Kommentar zum Download (pdf)
mehr zur Ausgabe 08/2017

Teaserbild

WSI-Datenkarte 2017

Fakten zu Wirtschaft, Arbeitswelt und Mitbestimmung

Anteil der Beschäftigten mit Tarifbindung, Teilzeitarbeit von Männern und Frauen, Verteilung von Wochenendarbeit, gewerkschaftlicher Organisationsgrad in der EU, u.v.m: Die WSI-Datenkarte bietet einen Fundus von Fakten zur wirtschaftlichen und arbeitsmarktpolitischen Lage, sowohl für Gesamtdeutschland als auch im Vergleich der Bundesländer.

Download und Bestellmöglichkeit

Teaserbild

Standpunkte-TV, 30.11.2017

Diskussion zur Tarifrunde 2018

In der vom Arbeitgeberverband Nordmetall produzierten Talkshow „Standpunkte-TV“ diskutierte Thorsten Schulten (Leiter des WSI-Tarifarchivs) mit Vertretern der Metallarbeitgeber über die aktuelle Lohnentwicklung und die Einführung individueller Wahloptionen zur Reduzierung der Arbeitszeit.

zur Sendung (youtube)

WSI Policy Brief Nr. 18, 11/2017

Stellungnahme zu Armut und Reichtum

Eine Expertengruppe aus WSI und IMK beantwortet Fragen des Sozialausschusses im Landtag Mecklenburg-Vorpommern zu Armut und Reichtum. Die Stellungnahme vermittelt einen Überblick über den aktuellen Armutsdiskurs und einen Fundus für Reformansätze zur Eindämmung von Armut.

WSI Policy Brief 18 (pdf)

WSI Policy Brief Nr. 17, 11/2017

Sozialeres Europa noch nicht in Sicht

Mit der im November 2017 verabschiedeten Europäischen Säule sozialer Rechte will die EU-Kommission ein Fundament für ein sozialeres Europa legen. Für WSI-Europaexperte Daniel Seikel ist das darin enthaltene Maßnahmenpaket nicht ausreichend. Es bilde in weiten Teilen lediglich die derzeitigen Rechtsbestände ab. Zudem seien die formulierten Prinzipien sehr vage formuliert und enthielten keine konkreten Zielmarken. 

WSI Policy Brief 17 (pdf)
WSI Policy Brief 17e (pdf, English)

Teaserbild

WSI Verteilungsbericht 2017

WIE LANGE REICHT DAS VERMÖGEN BEI EINKOMMENSAUSFALL?

Eine wichtige Funktion von Vermögen ist die Sicherung des Konsumniveaus bei Einkommensausfällen. Ein Drittel der Haushalte käme jedoch nur wenige Wochen oder Monate mit dem Ersparten über die Runden. Andere könnten Jahrzehnte von ihrem Vermögen leben.

WSI Report 37/2017 (pdf)
Daten und Grafiken

DECOBA Project Working Paper

Varieties of decentralisation in German collective bargaining

Within the framework of the EU-funded project on “Decentralization of Collective Bargaining in Europe” (DECOBA) Thorsten Schulten and Reinhard Bispinck analyse the development in Germany. They elaborate two in-depth case studies on the metal industry and retail trade which show the increasing differentiation and segmentation of German collective bargaining.

Download



Arbeit und Arbeitsmarktpolitik mehr...
Industrielle Beziehungen, Lohn- und Tarifpolitik mehr...
Sozial- und Verteilungspolitik mehr...
Genderforschung und Gleichstellung mehr...
Europa und europäische Politik mehr...
Datenportale: Fakten, Grafiken, Analysen mehr...
X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies