IMK Konjunkturindikator

Rezessionsgefahr merklich gestiegen

Die Rezessionswahrscheinlichkeit liegt aktuell in der gelben Klasse. Die konjunkturelle Lage muss nunmehr als mit erhöhter Unsicherheit behaftet bezeichnet werden.

Download (pdf)

Wie funktioniert der Konjunkturindikator des IMK?

Der Konjunkturindikator (KI) ermittelt die Wahrscheinlichkeiten, dass im laufenden oder den zwei nachfolgenden Monaten eine Rezession eintritt bzw. andauert. Unter einer Rezession wird in diesem Zusammenhang ein nennenswerter Rückgang der Industrieproduktion verstanden. Das Spektrum möglicher Rezessionen reicht dabei von einem tiefen Einbruch der Produktion um mindestens 1 % für fünf Monate bis zu einem deutlich schwächeren Rückgang von 0,5 %, der dann aber zehn Monate anhalten muss.
Ermittelt werden die Wahrscheinlichkeiten auf der Basis von Datenkonstellationen, die in der Vergangenheit Rezessionen zur Folge hatten. Hierfür werden sowohl Finanzmarktdaten als auch realwirtschaftliche Daten wie auch Stimmungsindikatoren herangezogen. Beispiele für die verschiedenen Kategorien sind diverse Zinsspreads, Auftragseingänge und der Ifo Index. Dabei überprüft der KI die Aussagekraft der einzelnen Indikatoren ständig aufs Neue (in Echtzeit) und filtert die für die aktuelle Lage relevanten Indikatoren heraus, anhand derer sich die Wahrscheinlichkeit für eine Rezession in den jeweiligen Monaten errechnen lässt.



Predicting Recessions with a Composite Real-Time Dynamic Probit Model

Proaño, C. and Theobald, T. (2014): International Journal of Forecasting 30(4), 898-917.

This paper proposes a composite indicator for real-time recession forecasting based on alternative dynamic probit models. The procedure described in the paper does not only feature good in-sample forecast statistics, but also good out-of-sample performance, as a real-time evaluation exercise for Germany and the US shows.

Combining Recession Probability Forecasts from a Dynamic Probit Indicator

Dieses Papier analysiert die Leistung dreier Kombinationen von Echtzeitvorhersagen. Während für jede dieser Kombinationen die zu Grunde liegende Menge an Einzelvorhersagen leicht modifiziert wird, stellt jede Kombination eine Prognose zukünftiger Rezessionswahrscheinlichkeiten anhand eines dynamischen Probit Indikators dar.

mehr Infos und Download

Recession Forecasting with Dynamic Probit Models under Real Time Conditions

In diesem Papier wird ein dynamisches Probit Modell für die Vorhersage von Rezessionen unter Pseudo-Echtzeit geschätzt, wobei eine große Anzahl monatlich verfügbarer makroökonomischer Variablen und Finanzmarktindikatoren verwendet wird.

mehr Infos und Download



Rezessionsgefahr gesunken

Maßgeblich hierfür sind steigende Auftragseingänge aus dem Inland sowie eine Verbesserung der Stimmungsindikatoren.
IMK Konjunkturindikator vom 13.04.2016.

Download (pdf)

IMK Konjunkturindikator signalisiert erhöhte Unsicherheit

Der Anstieg (der Rezessionswahrscheinlichkeit) beruht maßgeblich auf einer abermals spürbaren Verschlechterung der Stimmungsindikatoren. Die IMK-Forscher rechnen aber weiterhin mit einer Fortsetzung des moderaten Aufschwungs.
IMK Konjunkturindikator vom 16.03.2016.

Download (pdf)

Wahrscheinlichkeit eines Abschwungs stark gestiegen

Insgesamt sprechen die Ergebnisse noch nicht gegen die verhalten positive Konjunktureinschätzung des IMK. Bei einem weiteren Anstieg der Rezessionswahrscheinlichkeit kann eine Änderung der Prognose nach unten nicht mehr ausgeschlossen werden.
IMK Konjunkturindikator vom 16.02.2016

Download (pdf)

Gefahr eines Abschwungs nahezu unverändert

Nachgebende Aktienkurse sowie geringfügig verschlechterte Finanzierungsbedingungen sind maßgeblich für den leichten Anstieg der Rezessionswahrscheinlichkeit.
IMK Konjunkturindikator vom 13.01.2016.

Download (pdf)

Wahrscheinlichkeit einer Rezession gesunken

Aktuelle Frühindikatoren bestätigen die positive Einschätzung des IMK bezüglich der konjunkturellen Entwicklung im nächsten Jahr. Maßgeblich für den Rückgang der Rezessionswahrscheinlichkeit ist die verbesserte Auftragslage der Unternehmen.
IMK Konjunkturindikator vom 14.12.2015.

Download (pdf)

Gefahr eines Abschwungs kaum gestiegen

Eine abermals schwache Auftragslage der Industrie verschlechtert die Konjunkturaussichten. Derzeit steigende Aktienkurse wirken einer stärkeren Verschlechterung entgegen.
IMK Konjunkturindikator vom 13.11.2015.

Download (pdf)

Wahrscheinlichkeit einer Rezession leicht gestiegen

Maßgeblich für den zweiten leichten Anstieg der Rezessionswahrscheinlichkeit in Folge ist die aktuell schwache Entwicklung der Auftragseingänge.
IMK Konjunkturindikator vom 15.10.2015.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit weiterhin niedrig

Das IMK rechnet auch weiterhin mit einer Fortsetzung des moderaten Konjunkturaufschwungs.
IMK Konjunkturindikator vom 16.09.2015.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit leicht gesunken

Maßgeblich für den leichten Rückgang ist die günstige Entwicklung der Auftragseingänge aus dem Ausland.
IMK Konjunkturindikator vom 14.08.2015.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit nahezu unverändert

Der IMK Konjunkturindikator sieht aktuell keine Rezessionsgefahr, die Unsicherheit der Prognose ist gesunken.
Konjunkturindikator vom 15.07.2015.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit erneut gestiegen

Trotz des Anstiegs rechnet das IMK nicht mit einer Konjunktureintrübung.
IMK Konjunkturindikator vom 15.06.2015.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit spürbar gestiegen

Trotz des Anstiegs der Rezessionswahrscheinlichkeit bleibt die Perspektive für den weiteren Konjunkturverlauf optimistisch und verhältnismäßig sicher.
IMK Konjunkturindikator vom 19.05.2015.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit weiterhin auf sehr niedrigem Niveau

Rezessionswahrscheinlichkeit im unteren grünen Bereich verankert.
IMK Konjunkturindikator vom 15.04.2015.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit bleibt sehr niedrig

Nach wie vor liegt die Rezessionswahrscheinlichkeit fest in der grünen Klasse (keine Rezessionsgefahr).
IMK Konjunkturindikator vom 17.03.2015.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit rückläufig

Aktuell zeigen sich sowohl real- als auch finanzwirtschaftliche Frühindikatoren durchweg aufwärtsgerichtet, was in einer rückläufigen Rezessionswahrscheinlichkeit zum Ausdruck kommt.
IMK Konjunkturindikator vom 13.02.2015.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr nahezu unverändert

Fast alle Frühindikatoren weisen derzeit vergleichsweise schwache Erklärungsbeiträge aus.
IMK Konjunkturindikator vom 15.01.2015.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr rückläufig

Aufwärtsgerichtete Frühindikatoren sorgen für rückläufige Rezessionsgefahr.
IMK Konjunkturindikator vom 12.12.2014.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr nahezu unverändert

Der IMK-Konjunkturindikator zeigt weiterhin eine geringe Rezessionsgefahr an.
IMK Konjunkturindikator vom 14.11.2014.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr nahezu unverändert

Die Rezessionswahrscheinlichkeit liegt weiter im grünen Bereich.
Konjunkturindikator vom 14.10.2014.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr leicht abgeschwächt

Konjunkturaufschwung hält an, aber weniger dynamisch als bislang prognostiziert.
IMK Konjunkturindikator vom 15.09.2014.

Download (pdf)

Starker Anstieg der Rezessionswahrscheinlichkeit

Deutet auf eine mögliche Trendwende für die Konjunktur.
Konjunkturindikator vom 18.08.2014.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit leicht gestiegen

Das Konjunkturbild der Vormonate wird am aktuellen Rand bestätigt.
Konjunkturindikator vom 15.07.2014.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit wieder leicht gesunken

Auch die aktuelle Prognose sieht keinerlei Rezessionsgefahr für Deutschland.
Konjunkturindikator vom 16.06.2014.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit leicht gestiegen

Die Rezessionswahrscheinlichkeit bleibt im unteren Bereich der grünen Klasse.
Konjunkturindikator vom 15.05.2014

Download (pdf)

Optimistisches Konjunkturbild bleibt bestehen

Die Wahrscheinlichkeit für eine Rezession in Deutschland ist weiterhin sehr niedrig auch wenn sie leicht gestiegen ist. IMK Konjunkturindikator vom 15.04.2014.

Download (pdf)

Keine Rezessionsgefahr

Auf Basis der aktuellen Frühindikatoren sieht der IMK Konjunkturindikator derzeit keinerlei Rezessionstendenzen.
IMK Konjunkturindikator vom 18.03.2014.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit immer noch niedrig

Maßgeblich für die geringe Rezessionswahrscheinlichkeit ist die sehr gute Stimmung der Wirtschaft.
IMK Konjunkturindikator vom 14.02.2014.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit weiterhin sehr gering

Das Konjunkturbild der Vormonate hat sich verfestigt, wobei die Erklärungskraft einzelner ökonomischer Variablen in Bezug auf die Rezessionswahrscheinlichkeit niedrig bleibt.
IMK Konjunkturindikator vom 14.01.2014.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit erneut gesunken

Die positive Stimmung in der deutschen Wirtschaft überwiegt den Rückgang bei den Auftragseingängen.
IMK Konjunkturindikator vom 16.12.2013.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit bleibt auf niedrigem Niveau

Wie schon in den Vormonaten sind die Erklärungsbeiträge von Finanzmarkt- als auch Stimmungsindikatoren signifikant.
IMK Konjunkturindikator vom 12.11.2013.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit unverändert niedrig

Die Rezessionswahrscheinlichkeiten sind nach wie vor eindeutig der grünen Klasse zuzuordnen.
IMK Konjunkturindikator vom 16.10.2013.

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit steigt - ist aber weiterhin sehr niedrig

Die Rezessionswahrscheinlichkeit liegt weiterhin in der grünen Klasse und ist sehr gering.
IMK Konjunkturindikator vom 16.09.2013.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr leicht rückläufig

Die aktuelle Prognose des IMK Konjunkturindikators sieht keinerlei Rezessionstendenzen. IMK Konjunkturindikator vom 13.08.2013.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr leicht angestiegen - aber immer noch gering

Trotz des leichten Anstiegs sind die Rezessionswahrscheinlichkeiten weiterhin der grünen Klasse zuzuordnen (keine Rezession). IMK Konjunkturindikator vom 15.07.2013.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr verharrt auf sehr niedrigem Niveau

Die Rezessionswahrscheinlichkeiten sind nunmehr seit einem halben Jahr eindeutig der grünen Klasse zuzuordnen und sehr gering. IMK Konjunkturindikator vom 18.06.2013.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr bleibt sehr gering

Die Rezessionswahrscheinlichkeit liegt weiterhin in der grünen Klasse und ist sehr gering. IMK Konjunkturindikator vom 15.05.2013.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr sehr gering

Die Rezessionswahrscheinlichkeiten sind nunmehr seit Dezember 2012 eindeutig der grünen Klasse zuzuordnen und sehr gering. IMK Konjunkturindikator vom 16.04.2013.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr weiterhin gering

Die Wahrscheinlichkeit für eine Rezession in Deutschland - gemessen an der Industrieproduktion - ist in der aktuellen Prognose für die nächsten drei Monate leicht angestiegen, bewegt sich aber nach wie vor auf sehr geringem Niveau.
IMK Konjunkturindikator vom 18.03.2013.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr sehr gering

Rezessionswahrscheinlichkeit das dritte Mal in Folge deutlich gesunken.
IMK Konjunkturindikator vom 15.02.2013.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr gebannt?

Rezessionswahrscheinlichkeit im Vergleich zum Vormonat deutlich gesunken.
IMK Konjunkturindikator vom 15.01.2013.

Download (pdf)

Rezession etwas weniger wahrscheinlich

Trotz verringerter Rezessionsgefahr besteht noch kein Grund zur Entwarnung.
IMK Konjunkturindikator vom 17.12.2012.

Download (pdf)

Rezession immer wahrscheinlicher

Alle ergebnisse liegen eindeutig im oberen Bereich der gelben Klasse und zeigen eine beträchtlich erhöhte Unsicherheit an.
IMK Konjunkturindikator vom 15.11.2012.

Download (pdf)

Indikator signalisiert Warnstufe gelb

Realwirtschaftliche Indikatoren tragen verstärkt zur erhöhten Rezessionswahrscheinlichkeit bei.
IMK Konjunkturindikator vom 16.10.2012.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr deutlich erhöht

In den aktuellen Ergebnissen spiegelt sich in erster Linie die weitere Verschlechterung der Stimmungsindikatoren wider.
IMK Konjunkturindikator vom 17.09.2012.

Download (pdf)

Indizien für steigende Rezessionsgefahr

Im Umfeld rückläufiger Frühindikatoren wird die Rezessionsgefahr für Deutschland gerade so als gering eingestuft.
IMK Konjunkturindikator vom 14.08.2012.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr gestiegen

Rückläufige Stimmungsindikatoren erhöhen die Rezessionswahr-
scheinlichkeit; derzeit aber keine große Rezessionsgefahr.
IMK Konjunkturindikator vom 12.07.2012.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr steigt leicht an

Trotz des deutlichen Rückgangs der Aufträge aus dem Ausland weist der Indikator derzeit noch keine große Rezessionsgefahr aus.
IMK Konjunkturindikator vom 12.06.2012.

Download (pdf)

Rezessionsgefahr weiter sehr niedrig

Anders als im Vormonat haben auch die zuletzt positiven Signale der realwirtschaftlichen Indikatoren zu der niedrigen Rezessionswahrscheinlichkeit beigetragen. IMK Konjunkturindikator vom 14.05.2012

Download (pdf)

Rezessionsgefahr weiter sehr gering

Die Rezessionsgefahr in Deutschland bleibt trotz der schwachen realwirtschaftlichen Daten im gesamten Prognosezeitraum sehr gering.
IMK Konjunkturindikator vom 12.04.2012

Download (pdf)

Rezessionswahrscheinlichkeit immer noch niedrig

Die Rezessionswahrscheinlichkeit ist leicht gestiegen, bleibt aber weiterhin sehr niedrig. IMK Konjunkturindikator vom 12.03.2012

Download (pdf)

Rezessionsgefahr gesunken

Der Konjunkturindikator des IMK zeigt für die kommenden drei Monate eine teilweise deutlich gesunkene Rezessionsgefahr an. IMK Konjunkturindikator vom 13.02.2012

Download (pdf)

Droht eine Rezession?

Der neue Indikator prognostiziert die Wahrscheinlichkeit eines Abschwungs. In den nächsten drei Monaten ist diese äußerst unterschiedlich - ein Ausdruck der gegenwärtigen Unsicherheit. IMK Konjunkturindikator vom 24.01.2012

Download (pdf)



IMK auf Twitter

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies