Upgrading German public services

Schulten, Thorsten / Seikel, Daniel

The role of trade union campaigns and collective bargaining with regard to working conditions in day care centres, primary education and hospitals. Reihe: WSI Study, Nr. 12.
2018, ISSN: 2367-0827. 58 Seiten


Download

Abstract:


The development of the public sector in Germany during the last decade differs fundamentally from the experiences of many other European countries. In many respects Germany can be seen as forerunner of public sector reforms in Europe. Austerity-driven reforms of the public sector have been conducted long before the crisis, already starting in the 1990s. During this phase, public employment decreased and working conditions deteriorated. Privatizations led to a fragmentation of collective bargaining. However, the development of the German public sector changed direction in the second half of the 2000s. Since then, public sector employment increased and working conditions have been improved. This holds true, in particular, for public care services such as the three branches analysed in this study: day care centres, primary education and hospitals. As this study shows, trade unions played a major role in this process of upgrading public services.



X Neuigkeiten aus der Stiftung

Neuigkeiten aus der Stiftung

Schon gesehen? Wir haben einen neuen Newsletter. Darin: Was uns bewegt und beschäftigt, Analysen unserer Expertinnen und Experten zu aktuellen Themen, neue Veröffentlichungen und die wichtigsten Termine und Neuigkeiten. Alle zwei Wochen in Ihrem Postfach.

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden