Download Grafik (gif)

Unter den insgesamt 15 Ländern, für die Daten vorliegen, zahlt man nur in Polen (5,26 Euro) weniger als in Deutschland (5,78 Euro). Im Ursprungsland des Gouda kostete das Kilo immerhin 6,82 Euro. Angesichts der insgesamt niedrigen Lebenshaltungskosten in Bulgarien erstaunt es, dass der Käse dort mit 10,82 Euro recht teuer ist. Wahrscheinlich ist dies darauf zurückzuführen, dass dieses Lebensmittel dort kaum eine Bedeutung für die Speisekarte hat. Noch teurer ist der Käse nur auf Malta (11,71 Euro) und in Norwegen (13,40 Euro). 

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden