Top-Grafik

Ergebnisse der Befragungen

Mit den Betriebsrätebefragungen 2015 und 2016 sind die beiden ersten Wellen des auf vier Jahre angelegten Betriebsrätepanels erfolgreich abgeschlossen worden. Hier finden Sie die ersten Ergebnisse der Auswertungen.

Teaserbild

WSI Report 34/2017

Frauen in Betriebsräten noch oft unterrepräsentiert

Wissenschaftler/innen des WSI und sowitra haben Daten der Betriebsrätebefragung ausgewertet. Die Befunde zeigen: Frauenanteil in der Belegschaft und Frauenanteil im Betriebsrat stimmen in vielen Betrieben nicht überein. Die Wahlordnung zur Betriebsratswahl bedarf der Reform.

Download (pdf)
Artikel in Böckler Impuls
mehr dazu im WSI Genderdatenportal

WSI Report 33/2016

Arbeitsverdichtung, Termindruck, Stress

Arbeitsverdichtung, Termindruck, Stress - Der psychische Druck ist in vielen Betrieben hoch. Das liegt häufig auch an einer zu dünnen Personaldecke. Doch an konkreten Programmen gegen Stress fehlt es vielerorts. Elke Ahlers (WSI) hat Situation und Handlungsbedarf mit Daten der Betriebsrätebefragung analysiert.

Download (pdf)

WSI-Mitteilungen 08/2015, S. 630-638

Die WSI-Betriebsrätebefragung 2015

Der Beitrag von Helge Baumann (WSI) beschreibt das Design der Befragung und dient als Methodenbericht für Nutzerinnen und Nutzer der Daten und Analyseergebnisse.

mehr ...

Teaserbild

Survey News 04/2015

Wie nutzen Betriebsräte die Möglichkeiten zur Freistellung von Betriebsratsmitgliedern?

Ab 200 Beschäftigten kann mindestens ein Betriebsratsmitglied von seiner Arbeit freigestellt werden. Daten der Betriebsrätebefragung zeigen, wie diese Möglichkeit wahrgenommen wird.

mehr ...

Vortrag auf dem WSI-Herbstforum, 27.11.2015 in Berlin

Ungleichheit in der Alterssicherung

Leistungen von Alterssicherungssystemen reflektieren in unterschiedlichem Maße Lebensverläufe. Sie spiegeln gesellschaftliche Ungleichheiten, vor allem unterschiedliche Erwerbskarrieren. Zugleich können rentenpolitische Instrumente zwischen verschiedenen Personengruppen ausgleichend wirken und etwa Phasen ohne Erwerbstätigkeit aufwerten. Dr. Florian Blank (WSI)  systematisiert die Reproduktion, Abschwächung oder sogar Verstärkung von gesellschaftlicher Ungleichheit im deutschen Alterssicherungssystem und greift dabei auch auf Daten der WSI-Betriebsrätebefragung zurück.

Download (pdf)

Survey News 03/2015

Arbeits- und Gesundheitsschutz hat Konjunktur

Arbeits- und Gesundheitsschutz ist zum stärksten Thema in der heutigen Betriebsratsarbeit geworden. Ein wichtiger Grund ist die Zunahme psychischer Arbeitsbelastungen.

mehr ...

Teaserbild

Survey News 02/2015

Einigungsstellen­verfahren relativ selten

In Betrieben mit 500 und mehr Beschäftigten wurde doppelt so häufig eine Einigungsstelle eingerichtet wie in kleinen Betrieben. Besonders oft kam dies in der Branche „Information und Kommunikation“ vor.

mehr ...

Survey News 01/2015

Betriebsrätebefragung 2015 abgeschlossen

Mit der Betriebsrätebefragung 2015 ist die Auftakterhebung für ein auf vier Jahre angelegtes Betriebsrätepanel erfolgreich abgeschlossen worden.

mehr ...

Vortrag auf dem Tag der Betriebs- und Personalräte, 29.10.2015

Betriebliche Gesundheitsförderung und Gefährdungsbeurteilungen

Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung sind ein Top-Thema der Betriebsratsarbeit. Dr. Elke Ahlers (WSI) zeigt anhand von Daten der Betriebsrätebefragungen 2009 und 2015, dass Fortschritte im Bereich des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes zu sehen sind. Insbesondere im Hinblick auf Gefährdungsbeurteilungen psychischer Belastungen besteht jedoch noch hoher Handlungsbedarf.

Download (pdf)

Vortrag, 10.09.2015 Düsseldorf

Perspektiven der betrieblichen Altersversorgung

Welche Rolle spielt die betriebliche Altersversorgung im deutschen System der Alterssicherung? Dr. Florian Blank (WSI) gibt einen Überblick zur Verbreitung der bAV, geht auf Zugangsbedingungen und Sicherungslücken ein und diskutiert Probleme der Weiterentwicklung der bAV aus sozialpolitischer Perspektive.

Download (pdf)



X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies