Die betriebliche Altersversorgung in Deutschland: Verbreitung, Durchführungswege und Finanzierung

Blank, Florian / Wiecek Sabrina

Auswertung von Daten der WSI-Betriebsrätebefragung 2010. Reihe: WSI-Diskussionspapier, Nr. 181; September 2012.
Düsseldorf:  2012, ISSN: 1861-0625 (Print). 37 Seiten


Download

Kurzbeschreibung:


Durch die Rentenreform 2001 wurde die betriebliche Altersversorgung deutlich aufgewertet. Sie soll seither - ähnlich wie die private Vorsorge - dazu beitragen, im Zusammenspiel mit der Gesetzlichen Rentenversicherung das Ziel der Lebensstandardsicherung im Alter zu erreichen. Neben anderen Einzelmaßnahmen wurde aus diesem Grunde auch ein Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung eingeführt - Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können nun einen Teil ihres Gehalts in die betriebliche Altersversorgung umlenken. Das Diskussionspapier stellt Ergebnisse der WSI-Betriebsrätebefragung 2010 zu verschiedenen Aspekten der betrieblichen Altersversorgung in Deutschland vor. Thematisiert werden das Angebot einer Altersversorgung, seine Durchführung und Finanzierung, Änderungen seit 2001 und schließlich die Nutzung und Finanzierung der betrieblichen Altersversorgung durch Entgeltumwandlung. Die Daten belegen u.a., dass das Angebot der betrieblichen Altersversorgung abhängig von Branche und Betriebsgröße sehr unterschiedlich verbreitet ist.



X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden