Arbeit und Betriebsräte

Anmerkungen: N=2.391. Mehrfachantworten waren möglich. Es handelt sich um eine Batterie von 37 Items. Alle Angaben beziehen sich auf Betriebe mit Betriebsrat und mindestens 20 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Es handelt sich um gewichtete Angaben, so dass die Ergebnisse repräsentativ für alle Branchen und Betriebsgrößenklassen in Deutschland sind.

Download Grafik (png)
Download Daten (xls)
Download Grafik, Daten, Erläuterungen (pdf)


Die Frage nach den Themen, mit denen sich Betriebsräte im Vorjahr befasst haben, zählt zu den traditionellen Fragen der WSI-Betriebsrätebefragungen. Damit lässt sich über die Zeit abbilden, wie sich die die Praxis betrieblicher Mitbestimmung im Arbeitsalltag ausgestaltet.

Das Thema „Arbeitsschutz & Gesundheitsförderung“ ist das Top-Thema der Betriebsräte; ein Thema übrigens, zu dem – zusammen mit psychischen Gefährdungsbeurteilungen – auch sehr viele neue Betriebsvereinbarungen abgeschlossen werden. Es zeigt sich jedoch auch, dass sich viele der Themenfelder, mit denen sich Betriebsräte im Arbeitsalltag konfrontiert sehen, direkt oder indirekt mit dem Thema „Arbeitszeit“ zu tun haben: Dies betrifft zum einen die Gestaltung der Arbeitszeit („Arbeitszeitkonten“, „Arbeitsorganisation“), aber zum anderen vor allem die Folgen des zunehmenden Leistungsdrucks und seiner Folgen: „Zu geringe Personalstärke“, „Überstunden“, „Leistungsdruck“ und „Arbeitsverdichtung“. Andererseits jedoch treten auch viele Beschäftigte mit dem Wunsch nach flexiblen Arbeitszeiten an den Betriebsrat heran. Dies zeigt, dass die Flexibilisierung von Arbeitszeiten für Betriebsräte ein zweischneidiges Schwert ist.


Literatur

Ahlers, Elke (2016): Arbeit und Gesundheit im betrieblichen Kontext (pdf). Befunde aus der Betriebsrätebefragung des WSI 2015. WSI Report 33, Düsseldorf.

Baumann, Helge (2015): Die WSI-Betriebsrätebefragung 2015, in: WSI Mitteilungen 8/2015, S. 630-638.

Baumann, Helge; Maschke, Manuela (2016): Betriebsvereinbarungen 2015. Verbreitung und Themen, in: WSI-Mitteilungen 3/2016, S. 223-232.

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden