Top-Grafik

 
Arbeitswelt 4.0

Intensiver globaler Wettbewerb, die Digitalisierung sowie der Wandel von der Industrie- zur Dienstleistungs- oder Wissensgesellschaft führen zu neuen Geschäftsmodellen und einer veränderten Arbeitsorganisation. Damit wandeln sich auch Anforderungen an Organisationen und Beschäftigte, z.B. an die zeitliche Flexibilität und die Selbstorganisation. Die Befunde der WSI-Betriebsrätebefragung zeigen, welche Forderungen Betriebsräte an die Gestaltung der Arbeitswelt 4.0 stellen.

Download WSI Policy Brief 20, 02/2018 (pdf)

Bild vergrößern

Alle Bilder anzeigen.

Homeoffice

Chancen

Nach Einschätzung der Betriebsräte haben sich in 38 % der Betriebe die Chancen auf eigenverantwortliches Arbeiten durch Digitalisierung erhöht. Homeoffice wird nur in 12 % der Firmen angeboten.
mehr ...

Risiken

In den letzten fünf Jahren ist die Intensität der Arbeit in 78 % der befragten Betriebe gestiegen. Die Zufriedenheit ist dagegen – nach Ansicht jedes zweiten Betriebsrats (56 %) – gesunken. mehr ...

Handlungsbedarf

Als eine der wichtigsten Herausforderungen für die nächsten Jahre nennen 74 % der befragten Betriebsräte eine Personalaufstockung, um die tatsächlichen Arbeitsanforderungen auch bewältigen zu können. mehr ...

Fazit

Die Digitalisierung der Arbeit kann für die Betriebe sinnvoll genutzt werden. Erforderlich wären die Bereitstellung von ausreichend Personal, flexible Arbeitszeitregelungen mit mehr Zeitsouveränität und eine bessere Gesundheitspolitik. mehr ...

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden