Tarifrunde 2004

Analysen

Ein kurzer Überblick

Die Tarifrunde 2004 wurde stark geprägt von dem Konflikt in der Metallindustrie. Dort wurde erstmals seit zwei Jahren wieder über Lohn- und Gehaltserhöhungen verhandelt. Aber im Zentrum der Auseinandersetzung stand die Frage der Arbeitszeitverlängerung. Auch in einigen anderen großen Branchen standen Lohnrunden an, dazu zählen die chemische Industrie, das Bauhauptgewerbe und das Bankgewerbe. mehr...

Volkswagen AG

Die Tarifverträge bei Volkswagen liefen zum 30.9.2004 aus. Nach dem Abschluss in der Metallindustrie und den massiven Auseinandersetzungen u.a. bei DaimlerChrysler um Kostensenkung und Tarifunterschreitung waren die Ausgangsbedingungen für die Verhandlungen bei VW alles andere als günstig. mehr...

Metallindustrie

In der Metall- und Elektroindustrie liefen die Tarifverträge zum Jahresende 2003 aus. Der Abschluss vom Mai 2002 hatte zweistufige Tariferhöhungen von 4,0 und 3,1 % gebracht, die zum Teil der Finanzierung der kostenneutralen Einführung der neuen Entgeltrahmenabkommen dienen sollten. mehr...

Chemische Industrie

Im Vergleich zur Metallindustrie nahm sich die Tarifrunde in der chemischen Industrie trotz einiger ungewohnt harscher Töne seitens der IG BCE vergleichsweise friedlich aus. mehr...

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom AG hat ihren Personalbestand seit Jahren kontinuierlich abgebaut. Dabei verzichtete sie bislang auf das Mittel der betriebsbedingten Kündigung. Eine entsprechende Vereinbarung mit ver.di lief zwar noch bis zum Jahresende 2004, dennoch forderte ver.di bereits zu Beginn dieses Jahres eine Verlängerung dieses Bündnisses und damit den weiteren Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen bis Ende 2008. mehr...

Tageszeitungen

Bei den rund 13.000 RedakteurInnen an den Tageszeitungen knirscht es bereits seit zwei Jahren im Tarifgebälk. Der Mitte 2002 ausgelaufene Tarifvertrag konnte erst nach acht Monaten im April 2003 erneuert werden, mit einer mageren Tariferhöhung von 2,1 % nach vier Nullmonaten mit einer Laufzeit bis Ende Juli 2003. Fristgemäß kündigten die Journalisten-Gewerkschaften Ende Juni 2003 diesen Gehaltstarifvertrag für RedakteurInnen an Tageszeitungen. mehr...

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden