Pressemitteilungen

Medienecho und Informationen der Pressestelle der Hans-Böckler-Stiftung zu ausgewählten Artikeln aus den WSI-Mitteilungen


28.02.2017

Gesetzliche Mindestlöhne in der EU: Nominal und real kräftige Zuwächse
Die Mindestlöhne in den 22 von 28 EU-Staaten, die über eine allgemeine gesetzliche Untergrenze verfügen, sind zuletzt im Durchschnitt kräftig gewachsen. 21 Staaten haben ihre Lohnuntergrenze zum 1. Januar 2017 oder unterjährig im Jahr 2016 angehoben, lediglich in Griechenland gab es wegen der Vorgaben der Troika keine Erhöhung.

30.11.2016

Neuer europäischer Tarifbericht des WSI
Löhne in Europa steigen real, aber meist nur durch die extrem niedrige Inflation

14.07.2016

Kürzer oder länger arbeiten - nicht einmal die Hälfte der Beschäftigten kann Arbeitszeitwünsche verwirklichen

Millionen Beschäftigte würden gern kürzer oder länger arbeiten als ihre momentane Arbeitszeit vorsieht. Doch nur einer Minderheit gelingt es, diesen Wunsch umzusetzen, zeigt eine aktuelle Studie.

26.07.2016

Warum gründen Beschäftigte einen Betriebsrat? Welche Faktoren entscheiden über den Erfolg?
Wenn Beschäftigte einen Betriebsrat gründen, können dafür akute Krisen oder langjährige Missstände ausschlaggebend sein. Die Erfolgschancen steigen, wenn es engagierte Beschäftigte, eine geschlossene Belegschaft und Unterstützung durch Gewerkschaften gibt, zeigt ein aktuelles Forschungsprojekt.

23.05.2016

Betriebsvereinbarungen: Digitales, Arbeitszeit und Schutz vor psychischen Belastungen sind Top-Themen
In Betriebsvereinbarungen können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer den Wandel der Arbeitswelt im eigenen Betrieb mit gestalten – wenn sie denn einen Betriebsrat gewählt haben. Eine aktuelle Auswertung der Hans-Böckler-Stiftung zeigt: Datenschutz, Arbeitszeit und psychische Belastungen zählen derzeit zu den Top-Themen bei solchen Vereinbarungen zwischen Arbeitnehmervertretung und Management.

18.04.2016

Große Mehrheit sagt: Arbeitnehmer sollten so viel Einfluss haben wie Arbeitsgeber
Sollten Arbeitnehmer am Arbeitsplatz genauso viel Einfluss haben wie Arbeitgeber? Ja, sagen die allermeisten Beschäftigten und verbinden mit „Betriebsrat“ oder „Mitbestimmung“ positive Assoziationen.

29.02.2016

Mindestlöhne in der EU: Trend zu stärkeren Erhöhungen hält an
Mit Deutschland verfügen 22 von 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union über einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn...

31.08.2015

Neuer Europäischer Tarifbericht des WSI
Löhne in Europa: Extrem niedrige Inflation sorgt für leichte reale Zuwächse ... 

12.08.2015

WSI-Studie: Höheres Risiko für Arbeitslosigkeit und Beschäftigung unter Qualifikation
Zuwanderung: Auch bereits länger in Deutschland lebende Migranten brauchen mehr Unterstützung auf Arbeitsmarkt ...

02.07.2015

Studie: Erheblicher Spielraum für höhere Besteuerung von hohen Einkommen und Gewinnen
Wenn die Steuer- und Finanzpolitik künftig wieder stärker zugunsten einkommensschwacher Haushalte umverteilen würde, kann davon die gesamte Volkswirtschaft profitieren. ...

22.06.2015

Arbeitsschutz hinkt beim Einsatz mobiler und digitaler Technologien hinterher
Mobile und digitale Technologien verändern die Arbeitswelt. Nicht selten wird ständige Erreichbarkeit zum Stressfaktor. Geltende Arbeitsschutzgesetze hinken in wichtigen Punkten hinterher. ...

15.05.2015

Arbeits- und Gesundheitsschutz erreicht atypisch Beschäftigte oft nicht
Der Arbeitsschutz hat mit den Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt nicht Schritt gehalten: Bei atypisch Beschäftigten wie Werkvertragsbeschäftigten, Minijobbern oder Leiharbeitern greifen viele Instrumente oft nicht. ...

02.03.2015

In Westeuropa zwischen 8,06 und 11,12 Euro: Mindestlöhne in der EU wieder stärker gestiegen
Mit Deutschland verfügen nun 22 von 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union über einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn. ...

01.12.2014

Soziologen: Burnout als Symptom einer übertriebenen Wettbewerbsmentalität ernst nehmen
Wachsende Anforderungen, Wettbewerbsdruck ohne Feierabend und ein hoher Anspruch an die eigene Arbeit – wo diese Faktoren zusammenkommen, steigt das Burnout-Risiko. Soziologen sehen das Leiden ...

10.03.2014

Behinderung von Betriebsratswahlen: Nicht nur Einzelfälle
Neue Untersuchung des WSI: Unternehmer oder Manager, die Betriebsratswahlen behindern, machen sich strafbar. „Dennoch häufen sich in den letzten Jahren zunehmend Berichte, dass genau dies geschieht"...

05.03.2014

15 EU-Länder haben Mindestlöhne erhöht – Deutschland startet im westeuropäischen Vergleich moderat
Neuer WSI-Mindestlohnbericht: Die Mehrheit der EU-Länder hat in den vergangenen Monaten ihren Mindestlohn angehoben – aber das Wachstum war zumeist wieder nur schwach. Deutschland steigt im Vergleich...

09.12.2013

In 12 von 28 EU-Ländern drohen 2013 Reallohnverluste
Europäischer Tarifbericht des WSI in den aktuellen WSI-Mitteilungen: Sinkende reale Arbeitseinkommen waren lange Jahre ein deutsches Phänomen. Inzwischen hat der Negativ-Trend jedoch einen großen Teil Europas erfasst. In knapp der...

18.11.2013

Zerfällt die deutsche Arbeitgeberlandschaft? Wissenschaftler beleuchten Entwicklung der Verbände
Aktuelles Schwerpunktheft der WSI-Mitteilungen: Das System der Tarifverträge ist in den vergangenen zwei Jahrzehnten löchriger geworden. 1998 galten Tarifverträge noch für 76 Prozent der Beschäftigten...

16.10.2013

Höhere Produktivität und mehr Innovationen auf regulierten Arbeitsmärkten
Studie in den WSI-Mitteilungen: Eine Deregulierung des Arbeitsmarktes soll aus Sicht angebotsorientierter Ökonomen das Wirtschaftswachstum beschleunigen. Die Empirie spricht nicht dafür, dass dies...

26.09.2013

Viele Nachbarstaaten stabilisieren Lohngefüge erfolgreich – deutliche Lücken in Deutschland
Aktuelle Studie in den WSI-Mitteilungen: In vielen europäischen Ländern begrenzen eine hohe Tarifbindung oder das Zusammenspiel zwischen Tarif- und Mindestlöhnen die Lohnungleichheit. In Deutschland...

08.07.2013

41,5 Prozent der ausländischen Senioren in Deutschland von Altersarmut betroffen
Neue Untersuchung in den WSI-Mitteilungen: Vier von zehn Ausländern im Rentenalter sind in Deutschland von Armut bedroht. Damit ist die Altersarmut unter älteren Ausländern, die oft als so genannte Gastarbeiter...

11.06.2013

Auch höher Qualifizierte zweifeln, ob sie ihre Arbeit bis zur Rente durchhalten können
Untersuchung in den WSI-Mitteilungen: Die Rente mit 67 ist zwar besonders für Menschen mit körperlich anstrengenden Berufen ein Problem. Höher qualifizierte Angestellte stehen ihr allerdings ebenfalls...

28.02.2013

Diskussion um Mindestlöhne
21 von 28 EU-Ländern haben einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn. 2015 soll auch die Bundesrepublik hinzukommen. "Deutschland kann mit einem solchen Mindestlohn eine...

25.02.2013

14 EU-Länder erhöhen Mindestlöhne, doch Austeritätskurs bremst Entwicklung
In Westeuropa zwischen 8,65 und knapp 11 Euro: Von 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union verfügen 20 über einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn. Die Mehrheit unter ihnen hat ihre Lohnuntergrenze...

04.12.2012

Anteil der Löhne am privaten Einkommen leicht gestiegen, doch einseitiger Verteilungstrend nicht korrigiert
Neuer WSI-Verteilungsbericht: Der Anteil der Löhne am gesamten verfügbaren Einkommen der Privathaushalte ist zuletzt gestiegen. Doch die langjährige einseitige Verteilungsentwicklung in Deutschland...

24.10.2012

Reform der Allgemeinverbindlicherklärung hilft bei der Stabilisierung des Flächentarifvertrages
WSI: Allgemeinverbindliche Tarifverträge in Europa weit verbreitet: In Deutschland werden Tarifverträge kaum noch allgemeinverbindlich erklärt. Lediglich 1,5 Prozent der Lohn- und Gehaltstarifverträge galten 2011 über eine...

06.09.2012

In 16 von 27 EU-Staaten drohen in diesem Jahr Reallohnverluste
Europäischer Tarifbericht des WSI: In der Mehrzahl der EU-Staaten gehen die Reallöhne zurück. Die Konjunkturkrise in Europa dürfte das weiter verschärfen. Das geht aus dem neuen Europäischen...

13.03.2012

Vollzeitbeschäftigte möchten Arbeitszeit reduzieren, Teilzeitbeschäftigte möchten aufstocken
Studie in den WSI-Mitteilungen: Bei den Arbeitszeiten in Deutschland gehen die betriebliche Realität und die Bedürfnisse der Beschäftigten deutlich auseinander. Vollzeitbeschäftigte möchten...

29.02.2012

Mehrheit der EU-Staaten erhöht Mindestlöhne – doch starker Druck durch Euro-Krise
Mindestlohnbericht in den WSI-Mitteilungen: Von 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union verfügen 20 über einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn. Die Mehrheit unter ihnen hat ihre Lohnuntergrenze...

19.01.2012

Knapp 90 Prozent der Minijobber erhalten nur Niedriglöhne
Neue Untersuchungen in den WSI Mitteilungen: Minijobberinnen und Minijobber werden vielfach systematisch geringer bezahlt als andere Beschäftigte – obwohl das verboten ist. Fast 90 Prozent der geringfügig...

18.01.2012

Reformen haben Mobilität am Arbeitsmarkt gebremst
Analyse in den WSI Mitteilungen: Die Flexibilisierungspolitik des vergangenen Jahrzehnts hat nur einen Teil des Arbeitsmarkts in Bewegung gebracht: Bezieher von Arbeitslosengeld I nehmen schneller neue Stellen...

 

 


zurück

wsim_feature_kontakt

Sie erreichen uns per E-mail, Telefon und auf dem Postweg

wsim_feature_newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über die jeweils neueste Ausgabe der WSI-Mitteilungen.

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies