WSI-Mitteilungen Ausgabe 06/2013

Gerhard Bosch, Claudia Weinkopf

Wechselwirkungen zwischen Mindest- und Tariflöhnen


Volltext (pdf)

WSI-Mitteilungen 6/2013, Seiten 393-404

Zusammenfassung

Mindestlöhne und unterschiedliche Tarifsysteme haben unterschiedliche Wirkungen auf die Lohnungleichheit, aber ihr Zusammenspiel hängt sehr stark von der Architektur des nationalen Lohnsystems ab. Während Mindestlöhne vor allem das Ausfransen der Löhne nach unten verhindern, verringern Tarifverträge die Lohnungleichheit bis in mittlere Einkommensbereiche. Der Zusammenhang zwischen der Höhe der Mindestlöhne und der Tarifbindung ist eher gering. Mindestlöhne können je nach Gesamtarchitektur der Lohnsysteme ganz unterschiedliche Auswirkungen auf das tarifliche Lohnniveau entfalten. Wir haben insgesamt sechs unterschiedliche Länder-Typen identifiziert, die sich hinsichtlich des Verhältnisses zwischen Mindestlöhnen und tariflichen Regelungen sowie deren Wirkungen auf die Lohnungleichheit unterscheiden. Deutschland wurde als Hybridmodell eingestuft, das mangels eines dominanten Modells Merkmale unterschiedlicher Modelle aufweist.

Abstract

Minimum wages and collective bargaining systems affect wage inequality in different ways but their interaction depends strongly on the architecture of national pay setting institutions. While statutory minimum wages particularly influence the wage distribution in the lower segment, collectively negotiated wages tend rather to influence the distribution in the middle segment. The correlation of the level of minimum wages and the collective bargaining coverage tends to be small. Depending on the overall pay setting architecture, minimum wages may evolve to have diverse impacts on the collective wage levels. We identified a total of six country-types with different relationships between minimum wages and collective bargaining and their impact on wage inequality. Germany was classified as a hybrid model in which, due to the lack of a dominant model, elements of various models are combined within the same economy.


zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe
zurück

wsim_feature_abo

Jahresabo inklusive Online-Zugriff auf alle Jahrgänge

wsim_feature_autoren

Informationen zur Länge und Gestaltung von Manuskripten

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden