WSI-Mitteilungen Ausgabe 11/2009

Markus Promberger

Fünf Jahre SGB II - Versuch einer Bilanz


Volltext (pdf)

Am 1.1.2005 trat das Sozialgesetzbuch II in Kraft - mithin also vor nahezu fünf Jahren. Ausgehend von einer Synopse bisheriger empirischer Befunde, historischer Untersuchungen und theoretischer Überlegungen kommt der Beitrag zu einem mehrdeutigen Bild der Grundsicherungsreform, die weit über eine rein administrative Zusammenlegung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe hinausgeht. Von einem radikalen Wandel zu sprechen, erscheint jedoch verfehlt. Vielmehr sind trotz aller begrifflichen Neuerungen, wie etwa der Aktivierung, deutliche Kontinuitätslinien und die Fortführung bereits vorher eingeschlagener Wandlungspfade der Sozialpolitik charakteristisch für die Reform der Grundsicherung für Arbeitsuchende. Als analytisch und sozialpolitisch bedeutsame Veränderungstendenzen werden der Abbau von Statusdifferenzen, die Entbiografisierung der Hilfeleistungen, konfligierende Gerechtigkeitslogiken und das sich durchsetzende Subjektbild des kommodifizierten Arbeitsbürgers identifiziert.


zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe
zurück

wsim_feature_abo

Jahresabo inklusive Online-Zugriff auf alle Jahrgänge

wsim_feature_autoren

Informationen zur Länge und Gestaltung von Manuskripten

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden