WSI-Mitteilungen Ausgabe 11/2009

Kay Ohl

Die Ost-West-Tarifangleichung in der Metall- und Elektroindustrie


Volltext (pdf)

Mit Herstellung der deutschen Einheit waren sich IG Metall und Gesamtmetall einig, die Tarifstrukturen der Bundesrepublik auf das Gebiet der DDR zu übertragen. Erste große tarifpolitische Weichenstellung war ein Stufenplan. Er wurde 1991 vereinbart und sah die volle Angleichung aller materiellen Bedingungen bis 1994 vor - mit Ausnahme der Arbeitszeit. 1993 haben die Arbeitgeber eine Revision gefordert, was die IG Metall ablehnte. Nach Streik einigte man sich darauf, den Stufenplan bis 1996 zu strecken. Zusätzlich wurde eine Härtefallklausel eingeführt. Sie markiert eine Zäsur im Tarifvertragssystem. Die Tarifstrukturen und -regelungen sind mit Ausnahme der Arbeitszeit seit 1996 angeglichen. Allerdings gibt es immer noch große Unterschiede bei den Effektivverdiensten. Problematisch bleibt daneben die im Vergleich zum Westen geringere Tarifbindung, auch wenn sich nicht tarifgebundene Betriebe meist am Flächentarifvertrag orientieren, der dadurch eine normierende Funktion behält. Die Angleichung ist noch nicht abgeschlossen.


zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe
zurück

wsim_feature_abo

Jahresabo inklusive Online-Zugriff auf alle Jahrgänge

wsim_feature_autoren

Informationen zur Länge und Gestaltung von Manuskripten

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden